Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Connection Verlag  

   

Connection Inhalte  

   

Unsere Partner  

FlowBirthing

Mystica TV

Reiki-land

   
Unsere Kritiker bewerten spirituelle Bücher

Oliver Driver: Selbstheilungspraxis – Der schamanische Weg

Details

Oliver Driver
Oliver Driver

Das Leben erträumen und Träume erleben

In vier Monaten und mit 89 Übungen gesund und glücklich? Reicht es, ein einziges Buch zu lesen, um die alten Sorgen los zu sein? Nein, lesen alleine reicht nicht, das macht uns der Autor dieses Buches mehr als deutlich. Die dargestellten Meditationen, Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen wollen tatsächlich durchlebt sein, damit eine Veränderung eintritt: Zwar wirkt der eindringliche Rat Oliver Drivers, die Übungen seines Buches nicht nur zu lesen, sondern aktiv durchzuexerzieren, als stehe er mit erhobenem Zeigefinger am Lehrerpult, doch es wirkt. Gleich auf den ersten Seiten wird klar: Willst du etwas erreichen, musst du diesen Weg wirklich gehen – und ihn nicht einfach nur als Luftaufnahme von oben betrachten.

Register to read more...

Peter Calhoun: Seelenfeuer

Details

Peter Calhoun
Peter Calhoun

Die Wahrheit, die befreit

Ein Priester der Episkopalkirche erwacht zum Schamanen – diese Geschichte hat was. Auf Visionssuche in Idaho und North Carolina, unterwegs in der heiligen Wildnis, berichtet der Autor von magischen Ereignissen. Von Elfenprinzen, vom prasselndem Feuer, das sich wie von Geisterhand gelenkt entzündet, vom Regen, der nach einem Ritual vom Himmel bricht, und vielen anderen Wundern. Von Transformationen, von der Beherrschung der Elemente und von Tiermagie erzählt dieses Buch: eine spannende Lektüre, die den siebten Sinn weckt. Es liest sich wie ein Abenteuerroman, schildert dabei aber die »Zwischenwelten« als real.

Register to read more...

Ina Ruschinski: Seelenwege

Details

Ina Ruschinski
Ina Ruschinski

Zum Seelenheil in die Mongolei

Eine Amnesie geht dem Weg des Erwachens voraus. Die wahren Gründe, wie es dazu kam, dass die Ärztin Nida Janusz plötzlich aus heiterem Himmel eine Reise in die Mongolei antritt, werden erst ganz am Ende des Romans aufgedeckt. Zu Anfang aber rätselt der Leser mit der Protagonistin mit und greift sich ebenfalls fassungslos an die Stirn. Sie bricht auf in die Mongolei – in einem Zustand von geistiger Umnachtung muss sie die Reise gebucht haben. In ihrer Erinnerung fehlen ihr ganze drei Stunden ihres Lebens. 17 Tage mitten in der mongolischen Landschaft sind das Resultat. In der Zeit des Vergessens aber müssen gewaltige Veränderungen geschehen sein, die sie zu diesem Entschluss, ihr bisheriges Leben komplett zu verlassen, geführt haben.

Register to read more...

Om C. Parkin: Intelligenz des Erwachens

Details

Om C. Parkin
Om C. Parkin Foto: Thanato

Wer frei sein will, muss dem lebendigen Tod begegnen

Das ist ein spirituelles Lehrbuch par excellence. Es erklärt mit mächtigem Umfang die Advaita-Lehre und beschreibt den inneren Weg als den Befreiungsweg des Menschen, den Weg der Gotteserkenntnis. Den äußeren Weg verdeutlicht der Autor als Versklavung. Der vorherrschende Materialismus ist demnach das Ergebnis einer Innen-Außen-Verlagerung im Geiste des Menschen – und der äußere Mensch lebt in einem inneren Gefängnis.

Register to read more...

Tschültrim Allione: Den Dämonen Nahrung geben

Details

Tschültrim Allione
Tschültrim Allione © Lauri Pearce Bauer

Freundschaft mit den inneren Dämonen

»Den Dämonen Nahrung geben« ist das beste Praxisbuch zur Heilung unserer äußeren und inneren Dämonen, das ich seit langem gelesen habe. Mit den äußeren und inneren Dämonen ist all das gemeint, was uns als Krankheit, Ängste, Sehnsüchte usw quält. Als Schlüssel zur Heilung unserer emotionalen Leiden sieht Allione das »Dämonen-Füttern« an, unsere Dämonen (griechisch daimon = Schicksalsmacht) unabhängig von unserer Bewertung als »negativ«, vollständig anzunehmen und ihnen alles zu geben, was sie an Gefühls-Nahrung brauchen.

Register to read more...

Guido Eckert: Der Verstand ist ein durchtriebener Schuft

Details

Guido Eckert
Guido Eckert

Weisheit ist keine Frage des Alters

Das komplexeste Instrument des Homo Sapiens ist die Intuition. Sie arbeitet um Potenzen mehrdimensionaler und schneller als der Verstand und kann Situationen in Bruchteilen von Sekunden richtig einschätzen. Wären wir in schwierigen Verkehrssituationen auf den Verstand angewiesen, wären wir ständig in Unfälle verwickelt. Trotzdem vertrauen wir ihm im Alltag weit mehr als der Intuition. Und mehr noch: Meistens sind wir der Meinung, dass wir keinen Verstand haben, sondern der Verstand sind. Ein Irrtum mit Folgen. Denn »der Verstand ist ein durchtriebener Schuft« – fand Dostojewski. Und findet Guido Eckert.

Register to read more...

Clemens Kuby: Mental Healing

Details

Clemens Kuby
Clemens Kuby

Die Medizin des 21. Jahrhunderts

Selten hat ein Autor es geschafft, in mir eine so starke Resonanz auszulösen. Meine Affinität und Sympathie zu Clemens Kuby hängt natürlich auch damit zusammen, dass ich sein Menschenbild teile, aus dem heraus erst Selbstheilung möglich wird. Daraus ergibt sich konsequenterweise auch, dass Menschen, die ein anderes Menschenbild haben, der Argumentation von Kuby nicht folgen können und ihn am liebsten auf dem Scheiterhaufen der Geschichte verbrennen möchten.

Register to read more...

Edgar Hofer: Tantrische Erleuchtung

Details

OWK Edgar Hofer
OWK Edgar Hofer

Sex & Drugs & Erleuchtung

Das Buch »Tantrische Erleuchtung – Sex, Drugs & Meditation« ist ein faszinierender Road-Trip durch Indien mit einem jähen Ende. Die Kundalini-Energie erwacht im Autor, der dann die Erfahrung seines Ego-Todes und seiner Erleuchtung macht. Elf Jahre später – Edgar Hofer ist mittlerweile Satsang- und Tantralehrer – erinnert er sich nochmal an die Stationen seines Indienaufenthalts.

Register to read more...

Cornelia Jönsson und Simone Maresch: 111 Gründe, offen zu lieben

Details

Cornelia Jönsson
Cornelia Jönsson

Vielseitige Liebe

Ich packe das Buch aus, das mir der Schwarzkopf-Verlag zugeschickt hat, lasse ich mir das hübsche, rot beherzte Softcover mit »111 Gründen offen zu lieben« in die Hände gleiten und freue mich. Auch der Untertitel »Ein Loblied auf offene Beziehungen, Polyamorie und Freundschaft« gefällt, es macht neugierig, besonders da ich mich selbst seit einigen Jahren als Feldforscherin auf diesem Gebiet übe. Es ist nicht einfach, so einen Lebensstil zu praktizieren, während anscheinend der ganze Rest der Menschheit die althergebrachten Werte bewahren und verteidigen will. Diskussionen darüber sind meist anstrengend und enden oft in Verteidigungs-Reden, da sich viele monoamor lebende Menschen durch diesen Lebensstil angegriffen fühlen. Ich bin gespannt, welche Erkenntnisse und Berichte Cornelia Jönsson und Simone Maresch mit uns teilen wollen und freue mich auf dieses »Loblied«.

Register to read more...

Krisha Das: Mit den Augen der Liebe

Details

Krishna Das
Krishna Das

Auf dem Pfad der Liebe

Beim Lesen der Autobiographie des Musikers Krishna Das, die allen Pilgern auf dem Pfad der Liebe gewidmet ist, wurden Seiten in meinem Herzen berührt, die lange nicht mehr berührt wurden. Ich ertappte mich sogar dabei, dass mir das eine oder andere Mal Tränen in die Augen stiegen. Warum? Ich kann es nicht genau sagen. Vielleicht, weil das Buch so ehrlich ist und die aufrichtige und verzweifelte Suche von Krishna Das nach dem Sinn des Lebens beschreibt. Diese Suche führte ihn, wie so viele andere Wahrheitssucher in den 60er Jahren, nach Indien zu dem spirituellen Meister Sri Neem Karoli Baba. Dort blieb er fast drei Jahre, badete in einem »Meer aus Liebe« und wurde dabei ein Anderer. In der unendlichen Liebe seines Gurus erfuhr er eine neue Wirklichkeit, ein Sein, nach dem er sich zutiefst gesehnt hatte. So lange Krishna Das in der Nähe seines Meisters war, ging es ihm gut. Doch irgendwann schickte ihn dieser in die USA zurück. Für Krishna Das war das eine einzige Katastrophe, denn er wusste damals wirklich nicht, was er dort sollte. Beim Abschied versprach er seinem Guru auch weiterhin für ihn Mantras zu chanten, wie er dies lange Zeit im Ashram getan hatte.

Register to read more...

Barbara Rütting: Wo bitte geht’s ins Paradies?

Details

Barbara Rütting
Barbara Rütting

Allein unter Politikern

Die Schauspielerin, Autorin und Gesundheitsberaterin erzählt in ihrem neuen Buch von ihren sechs aufregenden Jahren als Abgeordnete im Bayerischen Landtag. Schonungslos berichtet sie von enttäuschten politischen Hoffnungen, von Burnout und Neuanfang. Wie stellt sich Politik aus der Perspektive einer Quereinsteigerin dar? Wie erzählt jemand vom Politikbetrieb, der nichts mehr werden muss und (politisch) auch nichts mehr zu verlieren hat? »Wo bitte geht's ins Paradies?« vermittelt einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen, wie wir ihn sonst nur selten zu sehen bekommen. Die Chronik eines außergewöhnlichen politischen Selbstversuchs.

Register to read more...

More Articles...

  1. Roland Seidl: Reißt diese Schulen ein
  2. Johannes Wiltschko: Hilflosigkeit in Stärke verwandeln
  3. Mike Robbins: Sei du selbst, alle anderen sind schon vergeben
  4. Heike Hoyer: Das Tao des Hamsters
  5. Simon Schneeberger: Fundamentalismus für Einsteiger
  6. Hans Jecklin: Eine Welt oder keine
  7. Tim Parks: Die Kunst stillzusitzen
  8. Paul H. Köppler: Buddhas ewige Gesetze
  9. Stephen Batchelor: Bekenntnisse eines ungläubigen Buddhisten
  10. Olaf Jacobsen: Die Folgen – Ich stehe nicht mehr zur Verfügung
  11. Marion Küstenmacher, Tilmann Haberer, Werner Tiki Küstenmacher: Gott 9.0
  12. Vera Griebert-Schröder: Schamanische Reisen zur Seele
  13. Cambra Skadé: Kunst – Magie – Heilen
  14. Steve Taylor: Der Fall
  15. Paul Devereux: Die Landschaft der Schamanen
  16. Philip Carr-Gomm: Das DruidCraft Buch
  17. Vera Zingsem: Freya, Iduna & Thor
  18. Oliver Driver: Visionssuche mit dem Medizinrad
  19. Conny Larsson: Hinter der Maske des Clowns
  20. Daehaeng Kunsunim: Umarmt von Mitgefühl
  21. Leila Dregger: Tamera – ein Modell für die Zukunft
  22. Susanne Aernecke: Irgendwas muss dran sein
  23. Arno Pillwein: Rosen in der Mitte
  24. Ori Brafman und Rom Brafman: Click
  25. Carola Kleinschmidt: Jung alt werden
  26. Marianne Williamson: Lebensmitte – Zeit für Wunder
  27. Anonymus: Traktat über die drei Betrüger
  28. Christina Kessler: Wilder Geist – Wildes Herz
  29. Stefano Elio D´Anna: Die Schule für Götter
  30. Harald Jordan: Energetische Raumgestaltung
  31. Aida Karnowski: Goodbye Guru
  32. Susan Marletta-Hart: Achtsam leben mit Hochsensibiliät
  33. Grazyna Fosar, Franz Bludorf: Der Geist hat keine Firewall
  34. Doris Iding: Alles ist Yoga
  35. Sandra Ingerman, Hank Wesselman: Die schamanische Erfahrung
  36. Charles Alexander Eastman (Ohiyesa): Die Seele des Indianers
  37. Carol Schaefer: Die Botschaft der weisen Alten
  38. Andreas Weber: Mehr Matsch! Kinder brauchen Natur
  39. Amélie Schenk: Gesang des Himmels
  40. Annette Ki Salmen: Mohnfrau
   
© Connection AG 2015