Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Geschichte der Woche

Manifest des Dingefinders

Details Dinge sind Klänge
und Klänge sind Ding-
so fand ich manches
Klingeling.
So fand ich der Dinge
eigne Musik,
tausende Klänge,
in die sich die Seele verstieg.

Finde ich die Dinge
oder finden die Dinge mich?
Ich weiß es nicht.

Ich fand Dinge - so farbig:
ein Stern ganz aus lila,
ein Herz von türkis,
und im bunten Geschiller
fand ich noch dies:
Ein Engel mit Flügeln,
einer grün, einer blau,
halb Libelle,
halb Schmetterlingsfrau.

Finde ich die Dinge
oder finden die Dinge mich?
Ich weiß es nicht.

Ich komme nach hause
in finsterster Nacht
und finde mein Bett -
ganz ungemacht.
Ich finde mein Bett
und niemand ist drin:
Ich finde,
dass ich ganz schön einsam bin.

Finde ich die Dinge
oder finden die Dinge mich?
Ich weiß es nicht.

Ich finde Einsamsein
nicht wirklich schön,
drum werde ich noch heute
Dich suchen gehn.
Nun bist du kein Ding,
das sehe ich ein,
drum werde ich heute
der Dichfinder sein.

Werde ich dich finden,
oder findest du mich?
Ich weiß es nicht.

-Jörg Krüger

Jörg Krüger hat im Eigenverlag "Bureau für Dingefind und Zeithabe" ein Buch mit Gedichten unter dem Titel "Aus Dingefinders Literarischer Wundertüte" herausgegeben. Das Buch kann im Eigenverlag und ab Herbst auch im Bremer Sujet-Verlag bestellt werden. Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   
© Connection AG 2015