Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Lebenskunst/Weisheit




Wissen und Intuition, Verstand und Gefühl, Reife und Naivität, Philosophie und Psychologie, Theologie, Märchen und Mythen

Befreiung des Ich

Details

Die Auflösung des Leids
Zen-Lehrer Wolfgang Walter

Die Auflösung des Leids

Beobachtet man den Rauch einer Zigarette, sieht man, wie schnell er sich im Raum verflüchtigt und auflöst. Bläst man den Rauch einer Zigarette jedoch in eine durchsichtige Flasche, kann man beobachten, wie sich dieser Rauch stundenlang darin bewegt und am Ende die Flasche eintrübt.

Weiterlesen: Befreiung des Ich

Zur Physik des Glücks

Details

Borderline
© Rike pixelio.de

Für den Abfluss sorgen

Es gibt eine gewisse Tendenz, die Glücksfrage ähnlich zu behandeln wie andere Themen, also anzunehmen, dass da etwas zu erreichen und dann nach Möglichkeit zu sichern wäre. Schon ein Funke Lebenserfahrung zeigt natürlich, dass dies am Wesen der Sache vorbeigeht. Offenkundig ist ja das Glück kein Produkt, das sich aus bestimmten Komponenten herstellen und fixieren ließe, sondern ist von anderer Natur. Wenn es sich überhaupt als Zustand beschreiben lässt, dann als Strömungszustand.

Weiterlesen: Zur Physik des Glücks

Freilegung der Urteilskraft

Details

Freilegung der Urteilskraft
© A. R. pixelio.de

»Die Welt ist nicht im Lot«

Der Zukunfts- und Bewusstseinsforscher Dr. Christian Brehmer plädiert in seiner Kolumne für Bildungseinrichtungen, die die Urteilskraft mittels Bewusstseinsstille freilegt. Dann sei es auch möglich, den Frei-Tod von Nationaltorhüter Robert Enke, der eine Massentrauer auslöste, vom Hunger-Tod von 25.000 Menschen täglich, die nicht mal eine Zeitungsmeldung auslöst, zu unterscheiden.

Weiterlesen: Freilegung der Urteilskraft

Humor als spiritueller Weg

Details

Humor als spiritueller Weg
© berius pixelio.de

Sage mir, worüber du lachst, und ich sage dir, wer du bist

Es gibt hunderte, vielleicht tausende spiritueller Wege - Wege der Selbsterkenntnis; Wege, das eigene Wesen zu entdecken. Jede der Weltkulturen hat einige produziert (und andere diffamiert), auch wenn Indien im Produzieren wohl ein bisschen kreativer war als andere Regionen der Welt. Eine Eigenheit Europas ist der Weg des Humors: die Entwicklung der Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können. Wolf Schneider erzählt hier seinen Weg von den Lachorgien als Kind zu den »charakteristischen« Witzen als Erwachsener und skizziert eine Theorie des Humors als Weg der Selbstfindung

Weiterlesen: Humor als spiritueller Weg

Ziele, Zeitvertreib und Burnout

Details

Der Preis der Faulheit
Rainer Sturm © pixelio.de

Der Preis der Faulheit

Der Mensch braucht herausfordernde Ziele, um sich zu entwickeln und glücklich sein zu können. Menschen, die Zielen aus dem Weg gehen oder sich lieber »auf die faule Haut legen«, bezahlen das oft mit einem Gefühl von tiefer Unzufriedenheit und vor allem: mit Degeneration. Das Unterbewusstsein ist wie ein steuerloses Schiff, das Zielkoordinaten braucht. Ohne Zielkoordinaten fährt die luxuriöseste Yacht im Kreis. Ergebnis: Erhöhte Gefahr der Seekrankheit, sprich: man findet sein eigenes Leben zum Kotzen und sieht einfach kein Land mehr. Tina Wiegand führt uns an die Kunst der Selbstbestimmung heran

Weiterlesen: Ziele, Zeitvertreib und Burnout

Humor ist Freiheit und Weite

Details


© Hans-Georg Pflümer pixelio.de

Humor ist Freiheit und Weite

Alaaf und Helau unter Karnevalsmützen. Tschunkel-Schlager auf dem Münchner Oktoberfest. Comedy-Boom in Fernsehen. Schmalspur-Sketche am Fließband. Fäkalhumor in den Hollywood-Komödien mit Benn Stiller und Adam Sandler. Der gängige Flachsinn im Humor-Business hat nicht nur dem Ruf einzelner Komiker und Comedy-Sendungen, sondern dem Nimbus des Komischen überhaupt geschadet. Lachen ist so betrachtet nichts als ein Ventil der Volksbelustigung, geschaffen für diejenigen, die nicht feinfühlig genug sind, die Plattheit der populären Witzkultur zu hinterfragen. Kennzeichen des Weisen und Intelligenten wäre demnach ein klarsichtiger »heiliger« Ernst. Oder?

Weiterlesen: Humor ist Freiheit und Weite

Neues Bewusstsein

Details

Das neue Bewusstsein
© Jutta Anger pixelio.de

Auch mitten im Leben können wir die Geburt erleben

Mit dem einen Bein noch im alten Stück, meinem alten Bewusstsein verbunden und mit dem anderen Bein schon im Neuen Bewusstsein, wo meine Mitarbeit sich für mich immer deutlicher abzeichnet. Dieses neue Bewusstsein ist der Weg, auf den ich gehöre, der aus meinem Innersten heraus entspringt und wodurch sich mein gesamtes Wesen entfalten kann; wofür ich her kam. Aber ganz los vom Alten bin ich noch nicht und merke unzufrieden, dass ich irgendwo noch dran festhänge. Eine äußerst unangenehme Situation, die schier unmöglich auszuhalten scheint. Ich will nichts lieber als völlig mit dem Neuen und der neu entdeckten Freiheit in mir, von der ich mich tragen lassen kann, konstant verbunden sein. Aber im Geburtskanal ist Bewegung kaum möglich.

Weiterlesen: Neues Bewusstsein

Über die Dummheit

Details

Was ist Dummheit?
© Gaby Schoenemann pixelio.de

Die Dummen sind oft gar nicht so doof

Ellen Wilmes ist einem zu unrecht negativ besetzten Begriff nachgegangen: der Dummheit. Was sie dabei in einer geistreichen und persönlichen Auseinandersetzung herausfand, wollen wir unseren Lesern nicht vorenthalten.

Weiterlesen: Über die Dummheit

Der kleine Fluss

Details

Der kleine Fluss
© Sylvia Voigt pixelio.de

Eine Heilungsgeschichte

Eines Tages wurde ganz oben in den Bergen ein kleiner Fluss geboren. Er war munter, plätscherte hell und silbern vor sich hin, sein Wasser war kristallklar. Unser kleiner Fluss wurde von einer tiefen, süßen Sehnsucht bewegt. Er wollte, ja, er musste unbedingt zum Meer. Er wusste nicht warum. Er konnte es niemandem erklären, er war sich nur absolut sicher, dass dies seine Bestimmung ist. So sicher, wie du dir bist, wenn du in Kontakt mit deinen tiefsten Herzenswünschen kommst.

Weiterlesen: Der kleine Fluss

Die polyamoröse Beziehung – kann das funktionieren?

Details

Der heilige Raum der Sexualität
Ohne Vertrauen geht nichts © Bulyga pixelio.de

Ich liebe dich und dich und dich ...

Anhand der aus Indien stammenden Theorie der sieben Chakras (Energiezentren im Körper), nennt die Heilerin Sabine Orna Schneider hier, was wir ihrer Ansicht nach brauchen, um »den heiligen Raum der Sexualität« zu betreten  insbesondere dann, wenn wir mehrere Menschen lieben und mit ihnen intim sein wollen.

Weiterlesen: Die polyamoröse Beziehung – kann das funktionieren?

Nachruf zum Tod von Ali Akbar Khan

Details

Ali Akbar Khan
Ali Akbar Khan

Weltweit größter Sarod-Virtuose gestorben

Am 18. Juni 2009 ist der große Sarodvirtuose Ali Akbar Khan im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in der Nähe von San Francisco gestorben. Khansahib, wie er von Freunden und Fans genannt wurde, hatte seit vier Jahren ein schweres Nierenleiden und war auf regelmäßige Dialyse angewiesen. Sein Zustand hatte sich in den letzten Monaten zusehends verschlechtert.

Weiterlesen: Nachruf zum Tod von Ali Akbar Khan

   
© Connection AG 2015