Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Verlagsrundbrief Okt. 09/II

Details

Photo Wolf Schneider

connection Infobrief/Web-Zine 070, Oktober 2009

Liebe Freunde von connection,

gerade bin ich von der Buchmesse zurück. Wir hatten dort wie immer unseren 2×2-Meter-Mini-Stand, inmitten ungefähr 7.000 anderer, meist größerer Stände – dieses Verhältnis von weniger als 1:7.000 auf der großen Weltmesse des Geistes und Kommerzes, das holt einen von den gelegentlichen Phasen von Größenwahn oder Weltrettungspathos, die auch mich immer mal wieder erwischt haben, schnell wieder runter. Nichtsdestotrotz hatte ich dort eine gute Zeit: Freunde treffen, über Bücher und Projekte sprechen, an der Bar des »Café der Verlage« den exzellenten Café Latte genießen, während sich vor uns die von den Syntropia-Leuten (Alex Beckmann und Company) so schön hergerichtete Piazza weitete. Zwischen den angenehmen Nachbarn Omega Verlag und Allinti und mit den anderen Teilnehmern des »Café« hatten wir, René Liedtke, die mich am Stand unterstützte, und ich, reichlich Spaß, Anregung und Erschöpfung.

Am Samstag waren wir in Wiesbaden, bei Gallis neuer Show »Forscherschorsch«. Dort erklärte uns Johannes Galli auf hessisch, wie er als Seele beim Landeanflug auf das Dorf seiner Geburt das nahe gelegene Schloss knapp verpasste, in dem er eigentlich als Prinz hätte geboren werden sollen. Beim Plaudern nach der Show sprachen wir über die Karikierbarkeit von Esoterik (das ist ziemlich leicht) und die Fähigkeit der Szene, zu akzeptieren, wenn sie durch den Kakao gezogen wird (das ist mitunter schwer). Galli meinte, als Urgestein, als Verleger der ältesten spirituellen Zeitschrift auf Deutsch, sei ich für ein Esoterik-Kabarett genau der Richtige: »Das kann keiner besser als du, denn dir nimmt man ab, dass du nicht aus Häme darüber herziehst. Du hast das alles ja selbst erlebt und mit großem persönlichen Einsatz vertreten!«

So ein hohes Lob macht mich immer erstmal verlegen. Und dann, zweitens, setzt es mich unter Stress: Kann ich den hohen Erwartungen gerecht werden? Es bleibt ja meine Unerfahrenheit in Sachen Kabarett. Galli schlug vor, mich hierzu ein bisschen zu coachen, was ich dankend annehme: Während des Clownworkshops, der bei uns im Haus vom 11. bis 13. Dezember stattfindet, will ich ihm den aktuellen Stand meines »Esoterik-Kabaretts« vorführen, mit der Bitte um Feedback. Die Teilnehmer des Workshops dürfen bei dieser Coaching-Sitzung dabei sein. Spannend, finde ich, denn Galli ist für die Schonungslosigkeit seines Feedbacks bekannt. Auch seine eigene Show »Aus dem Leben eines Clowns« ist Teil des Workshops. Wer sich dafür gleich anmelden will, bitte nicht zu lange warten, den Frühbucherrabatt gibt es nur noch bis zum 13. November.

Ausbildung bei der connection

Ab November kommen neue Praktikanten zu uns, und zwar gleich drei auf einmal. Von der DAA (Deutsche Angestellten Akademie) kommen Sandra Ewaller (25) und Christian Marx (24). Sandra wird Oliver beim Einpflegen und Verlinken von Inhalten auf unserer Webseite unterstützen, sie kann dabei ihre Kenntnisse in HTML und Webmarketing verbessern. Christian Marx wird unter Anleitung von Reiner Lieblang mit der Aufgabe betraut, bei uns schon veröffentlichte Texte digital zugänglich zu machen, auffindbar nach Autor, Thema und Stichwort. Das Projekt hat zum Ziel, alle unsere Texte aus 25 Jahren aufrufbar zu machen, zunächst für uns in der Redaktion, dann auch online, so dass auch andere dieses Archiv nutzen können. Immer mal wieder fragen uns Religionswissenschaftler oder Soziologen danach, die zu bestimmten Projekten forschen, oder auch Leser von uns, die sich erinnern, dass wir zu diesem oder jenem Thema doch mal was gebracht hatten.

Anfang November kommt auch Martin Heim (28) aus Köln zu uns, zum Schnuppern in Hinblick auf ein Jahrespraktikum ab Januar oder Februar, in dem er als Jahrespraktikant dann auch bezahlt wird und sozialversichert ist. Er will erstmal alles kennen lernen und soll dann als Schwerpunkt PR-Aufgaben bekommen.

Christine Höfig hat Ende August ihr Drei-Jahres-Volontariat bei uns abgeschlossen und gleich im Anschluss einen Job als Chefredakteurin einer Lokalzeitung bekommen, außerdem ein Buchlektorat, und sie wird auch weiterhin für uns tätig sein: Buch- und DVD-Rezensionen, Kurzmeldungen und der Bereich Schamanismus bleiben nach wie vor in ihren Händen.

Eine internationale Universität hat uns angeboten, unter meiner Leitung Ausbildungen durchzuführen, die zu den akademischen Graden B.A., M.A. und Ph. D. führen. Die Titel sind von der UNESCO anerkannt und auch in Deutschland legal. Möglich wären die Fachbereiche »Asiatische Weisheitswege« (eher philosophisch) und Medienarbeit (eher praktisch), aber auch andere, die Gestaltung des Curriculums liegt bei mir. Mehr dazu in unseren nächsten Rundbriefen.

Schamanismus und Schulmedizin

Unser Sonderheft in der Reihe »Schamanismus extra« , diesmal mit dem Thema »Schamanismus und Schulmedizin«, haben wir leider aufs nächste Frühjahr verschieben müssen. Der Grund ist, dass viele unserer Anzeigenkunden heuer kein Geld mehr haben für ein Inserat. Das Interesse an den Inhalten ist jedoch riesengroß. Unter den vielen Texten, die uns zugeschickt und angeboten wurden, müssen wir scharf selektieren, damit der Stoff auf die vorgesehenen 100 Seiten passt. Einen Vorschmack auf das Thema geben wir schon mal mit dem Artikel von Melanie Horvath, der in der Dezember/Januar-Ausgabe von connection Spirit erscheint. Melanie hat Ärzte und Apotheker befragt hat, was sie von Schamanismus halten – mit erstaunlichen Ergebnissen. Unser Sonderheft »Schamanismus und Schulmedizin« erscheint nun am 9. April.

Das Leben feiern

Nach der großen Begeisterung der Teilnehmer unserer Frühjahrs- und Herbstfeste, die jeweils über mehrere Tage liefen, haben wir heuer auch zur Jahreswende ein mehrtägiges Fest angesetzt. Wieder ist der Eintritt frei, nur Unterkunft und Verpflegung sind zu bezahlen, und es gibt wieder ein künstlerisches, therapeutisches und spirituelles Programm, mit viel Stoff für Herz, Körper und Geist. Auf jeden Fall dabei ist wieder ein Esoterik-Kabarett, eine Sufi-Meditation (angeleitet von André Ahmed Al Habib), Live-Musik und voraussichtlich auch ein Biodanza-Tantra-Event mit Franz Lang (Redakteur unseres Tantra-Newsletters) und der Biodanza-Lehrerin Angela Raymann (www.biodanza-muenchen.info). Da Silvester heuer an einem Donnerstag ist, könnt ihr über drei Tage zu uns kommen, ohne einen Werktag freizunehmen. Die Übernachtungsplätze bei uns im Haus sind allerdings begrenzt, und im Winter ist es zu kalt zum Zelten, es lohnt sich also eine frühe Anmeldung.

25 Jahre connection

Und noch ein Fest ist hier anzukündigen: unser 25-Jähriges im kommenden Frühjahr. Auch das geht wieder über drei Tage, vom 30. April bis zum 3. Mai und läuft wieder perfekt in ein Wochenende hinein (Der 1. Mai ist ein Freitag). Erstaunlich, wie schnell diese 25 Jahre vergangen sind!Und doch auch: wie lang diese Zeit war. Wenn ich mir mal ein Sabbatical leisten kann, möchte ich die Heldenreise dieses bewegenden Vierteljahrhunderts aufschreiben: die Zeit in München (1985 bis 91); die Jahre in Niedertaufkirchen (1991 bis heute); das Drama der Ökonomie eines Verlages ohne Know-how und Startkapital; die technischen Revolutionen dieser Zeit (die Computerisierung, von DTP bis zum Internet); die Menschen, die hier kamen und gingen; die Mitstreiter auf dem Markt, die sich verabschiedet haben (Hologramm, Mensch&Sein, Dao, Esotera und viele andere); die immer genauere Bestimmung dessen, was uns ausmacht. Es gäbe da viel zu erzählen; in den Monaten auf unser großes Fest hin möchte ich schon mal damit beginnen.

Für die Neugierigen, die nicht schon seit den 1980ern mit dabei sind, packen wir aus Rest-Exemplaren dieser Jahre ein paar Überraschungspakete: pro Paket 20 Hefte, zum Nostalgiepreis von 9,99 € – eine Reise durch die Zeit, in der Spiritualität und Esoterik in Deutschland allmählich Mainstream wurden (dabei aber nicht unbedingt an Weisheit gewannen). Um mit Asterix zu sprechen, der gerade 2×25 Jahre alt wird: als ein kleines, unbeugsames Dorf in Gallien haben wir diese Jahre begleitet.

Mit herzlichem Gruß

Wolf Schneider, Hrsg. von connection

Webtagebuch: www.schreibkunst.com
Persönliche Rückmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweise und Events

Drehbuch des Lebens

Ein Schreib- und Kreativitätskurs mit Wolf Schneider, in dem klares Denken zu präzisem Schreiben wird und so zu dem Gesamtkunstwerk hinführt, das uns Menschen als Schöpfer auszeichnet: das Drehbuch des eigenen Lebens, das wir viel machtvoller mitgestalten können, als wir je dachten.

27.–29. November 2009 im Connectionhaus, 180 €
Anmeldung: Aida Karnowski, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 08639–9834–12
Drehbuch des Lebens

Der Clownworkshop

unter der Leitung von Gabriele Hofmann, der Ausbildungsleiterin der Galli-Trainings. Das Seminar enthält neben den lustigen und herausfordernden Übungen auch eine Aufführung von Gallis One-Man-Show »Die Geburt des Clowns« sowie eine Probeaufführung des »Esoterik-Kabaretts« von Wolf Schneider, kommentiert und gecoacht von Johannes Galli selbst.

11.–13. Dezember, Niedertaufkirchen/München, 180 €
Anmeldung: Aida Karnowski, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 08639–9834–12
Clownworkshop

Auf jedes dieser beiden Seminare gibt es Frühbucherrabatt: Wer sich bis spätestens vier Wochen vorher verbindlich anmeldet, erhält den Kurs für 160 €.

Unsere aktuelle Empfehlung aus dem Vertrieb

Das Überraschungspaket mit 20 connection-Heften aus den Jahrgängen 1985–2000, zum Nostalgiepreis von nur 9,99 € (plus Versandkosten).

Überraschungspaket bestellen

Es lohnt sich aber auch sonst, mal wieder in unseren Shop zu schauen, vielleicht für das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Unser Shop hat nämlich ein neues Design erhalten und außerdem neue Film-DVDs (von wtp; darunter den in 11/09 rezensierten »24/7« über »Sex, SM und Hingabe«), Bücher und weitere Sonderangebote.

Irmi Hauer freut sich auf deine Bestellung: shop.connection.de oder an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder Tel. 08639–9834–14

{jcomments on}
   
© Connection AG 2015