Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Verlagsrundbrief Dez.09

Details

connection Infobrief/Web-Zine 072, Dezember 2009

Photo Wolf Schneider

Liebe Freunde von connection,

gerade habe ich wieder ein connection Special fertiggestellt. Zwei Wochen hoch konzentrierte Arbeit, dann ab damit zum Drucker. Die Abonnenten halten das Heft noch vor Weihnachten in der Hand, mit dem Thema: Verrückte Liebe.

Wenn ich auf der Suchmaschine Ecosia (dort werden pro Suchanfrage 2 m² Regenwald gerettet!) das Wort »Liebe« eingebe, erhalte ich 256.000 Einträge. Verrückt, oder? Aber auch wenn ich nicht suche (und schon gar nicht im Internet) – Liebe ist schon dann verrückt, wenn es nur um eine einzige geht, um wie viel verrückter ist sie, wenn man sich in mehr als einen Menschen oder ein Thema vernarrt. Aber noch verrückter wäre es wohl, auf Liebe zu verzichten. Was hätte denn dann noch Sinn, angesichts des Todes?

Verrückte Liebe

Die Geschichte, dich mich in dem ganzen Heft am meisten bewegt hat, ist die Liebe des Sufi-Dichters Rumi zu seinem Freund Schams, beschrieben von Ulrich Holbein, dem Autoren des »Narratorium«. Rumi und Schams, wirklich verrückt die beiden. Immer hart an der Grenze zum Wahnsinn loten sie aus, was Wahrheit ist, Gott, Hingabe, der Sinn des Ganzen, das wir da so leichtsinnig unser Leben nennen. In den Augen ihrer Familien sind die beiden wirklich verrückt – als Leser von Holbeins Bericht wird man dem weitgehend zustimmen können.

Auch noch sehr berührt in dem Heft haben mich die kurzen, aber wesentlichen Interviews mit Annette Kaiser und Maitreyi Piontek. Außerdem einige sehr witzige Erfahrungsberichte, zum Beispiel der über Männer, die einen Orgasmus vortäuschen, oder der von Christine Höfig über ihre Abenteuer in einem Rotlichtbezirk im Internet, sowie das Interview mit dem Hausmann Jan-Patrick. Liebe stürzt einen nicht nur in Höhen und Tiefen, sie kann auch zum Lachen sein. Sex erst recht. Drei Schnuppertexte aus diesem Heft werdet ihr bald auf connection.de lesen können. Wer das Heft bis Freitag, den 18.12. bestellt, bekommt es voraussichtlich noch vor Weihnachten.

Der Pseu-Weg

Wie steht es eigentlich um meine eigene spirituellen Entwicklung? Bald sind es 25 Jahre, die ich über die Erleuchteten, Weisen und Heiler der Szene berichte – aber was ist mit mir, mit meiner eigenen Reife und Weisheit? Die Antwort habe ich bisher, um mich damit nicht zu blamieren, geheim gehalten: Mitte der 90er Jahre wurde ich in die die uralte schamanisch-buddhistische Pseu-Linie eingeweiht. Seitdem bin ich befugt, auch andere darin zu autorisieren (einige meiner Schüler habt ihr bestimmt schon angetroffen, sie outen sich in der Regel aber nicht gerne damit). Aikido, Judo, Kendo, Teakwondo usw. so heißen in Ostasien die spirituellen Wege und Kampfkünste. Sie alle haben das Wort -do am Ende, das bedeutet »Weg«. Mein Weg ist der Pseu-Weg, jap. Pseudo, in den ich als einziger deutscher Pseudo-Meister einweihen darf. Ich halte darin den 10. Dan, den Schwarzgurt. Zur Sicherheit außerdem noch den 11. Dan, den Sicherheitsgurt – sicher ist sicher, bei diesen spirituellen Wegen weiß man ja nie so richtig, woran man ist ;-).

Kopenhagen und das nationale Denken

Jetzt wieder ernst: Die Medien sind voll mit Berichten über den Klimaschock und das Gipfeltreffen in Kopenhagen. Gut so: endlich mal ein wirklich wichtiges Thema im Fokus der Weltöffentlichkeit. Andererseits sind die Bewegungen der Massen sehr schwerfällig. Es hat lange gedauert, bis dieses überfällige Thema den Mainstream erreicht hat, und jetzt besetzt es dort die Aufmerksamkeit aller Gutmenschen und verdrängt alles andere. Hunger, Wasserknappheit, Ressourcenkriege, religiöser Fanatismus, die Unterdrückung von Frauen, Sexualität & Aids, Biodiversität, die Fleischindustrie und last not least die ständig anwachsende Weltbevölkerung, alles das ist an den Rand gedrängt, weil der Fokus vom Klima besetzt ist und man dort immer wieder die schmelzenden Gletscher und zu bemitleidenden Eisbären zeigen kann. Ob Kopenhagen ein besseres Ergebnis bringt als Kyoto weiß ich nicht, aber eines weiß ich: Mit nationalem Denken lassen sich diese Probleme nicht lösen. Das nationale Denken hält die Kriege am Leben, es schürt sie geradezu und verursacht sie; es führt zu Handelskriegen, Steuerflucht, Fremdenfeindlichkeit, zur Abschottung der reichen Nationen von den armen und überhaupt: souverän? Nationen sind schon lange nicht mehr souverän, genau genommen waren sie es nie.

Und hier ist ein Punkt, wo die Weisen und spirituellen Vordenker den Politikern mal was zu bieten haben: Das Ego und die Nation sind einander sehr ähnlich. Beides als historische gewachsene, veränderliche Identifikationen sichtbar zu machen, die nützlich aber auch gefährlich sein können, das wäre eine schöne und nützliche Aufgabe!

Mit herzlichem Gruß

Wolf Schneider, Hrsg. von connection

Webtagebuch: www.schreibkunst.com
Persönliche Rückmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diesen Newsletter kommentieren

Die kommenden Events

  • Zeitenwechsel-Kongress

    Am 30.11. könnt ihr einige von uns und viele andere spirituelle Gestalten auf dem Zeitenwechsel-Kongress in Landshut treffen (er geht über drei Tage, bis zum 1.1.). Am 30.12. um 14 Uhr hält Wolf Schneider dort einen Vortrag (»Stirb und werde«) und leitet um 19 Uhr die Podiumsdiskussion zum Thema »Weltverbesserer und Verschwörungstheorien«. Wir haben dort auch einen connection-Stand. Wer uns dort unterstützen will, schreibe bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Infoblatt Zeitenwechsel-Kongress (PDF, 354K)

  • Fast gleichzeitig zu diesem Kongress in Landshut beginnt 45 km weiter das

    connection-Silvesterfest

    Silvesterfeuer

    Zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr laden wir zum einem großen, drei Tage langen Fest in unser Haus ein, diesmal vom 31.12.09 bis 3.1.10, also zu Silvester und Neujahr. Wie immer bei unseren Festen ist der Eintritt frei, nur Unterkunft und Verpflegung sind zu bezahlen. Wer kommen und bei uns übernachten will, sollte sich unbedingt vorher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Silvester: Info und Anmeldung

  • Charisma
    Workshop vom 21.–24. Januar 2010

    Was willst du wirklich? Wo zieht's dich hin? In diesem 3-Tages-Workshop geht es um die Entdeckung des Eigenen, Einzigartigen: deine Persönlichkeit. Wenn du das gefunden hast, fühlst du dich erfüllt und strahlst. Wenn du das Eigene erst noch suchst und zu dieser Suche stehst – auch dann strahlst du. Immer wenn du zu dir stehst und wagst, dich zu zeigen, hast du Charisma. Wir arbeiten mit Verbal- und Körpersprache, mit kurzen, spontanen Texten, mit der Bühne und mit viel Humor.

    Leitung:
    Wolf Schneider
    Ort:
    Connectionhaus, Niedertaufkirchen
    Wann:
    21.–24. Januar 2010
    Kosten:
    240 €
    Info und Anmeldung:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Mehr:
    Charisma

Und hier noch die aktuellen Highlights aus dem Vertrieb

  • connnection Tantra special 86
    Verrückte Liebe

    Das kleine und das große Glück

    connnection Tantra special 86 vorbestellen
     

  • Liebe-Power-Pack

    vier Specialhefte Nr.51,63,78,80 zum Thema »Liebe« plus das Buch »Tantra– Spiele der Liebe« von Wolf Schneider kostenlos

    für 25 €

    Liebe-Power-Pack bestellen
     

  • Humor-Power-Pack

    zwei Bücher: »Zenmeister Langbart« und »Der große Irrtum« von Erwin Zbiral + zwei Spirithefte 6/08 »Heilige Narren« und 7–8/09 »Weisheit«
    + 11/09 »Darüber lacht man nicht« kostenlos für 29 €

    Humor-Power-Pack bestellen
     

  • Tantra-Geschenk-Pack

    Tantra Specialhefte Nr. 81,82,83,84,85 plus das Buch »Tantra – Spiele der Liebe« und aus unserem Achiv das Tantraheft Nr.35 (im Handel nicht mehr erhältlich) kostenlos

    für 39 €

    Tantra-Geschenk-Pack bestellen
     

  • Esoterischer Sonnenanhänger mit einem Sonnenstein

    Durchmesser ca. 52mm, schön in einem Samtbeutel verpackt für 39,90 €

    Sonnenanhänger bestellen
     

  • Räucherhalter aus Speckstein

    Buddha auf einem Blatt, Länge ca. 14cm für 9,90 €

    Räucherhalter bestellen
     

  • Räuchergefäß »Ganesh«

    Elefant zum Räuchern, geeignet für Kohle und Räucherstäbchen Länge und Höhe ca. 19cm für 29,50 €

    Räucherhalter bestellen
     

Bestellungen nehme ich gerne unter: oxid.connection.de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 08639–9834–0 entgegen. Auf Wunsch wird deine Bestellung auch weihnachtlich verpackt und direkt dem Beschenkten zugeliefert.

Ich wünsche dir und deinen Lieben eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit! Mit lieben Grüßen aus dem Vertrieb von connection

Irmi Hauer

Gib deine Bestellung direkt in unserem Shop ein: shop.connection.de oder an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder Tel. 08639–9834–14

{jcomments on}
   
© Connection AG 2015