Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Neue Kommentare  

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 511 Gäste und keine Mitglieder online

   

Unsere Partner  

FlowBirthing

Mystica TV

Reiki-land

   

Bücher

Marion Küstenmacher, Tilmann Haberer, Werner Tiki Küstenmacher: Gott 9.0

Details

Küstenmacher
Werner Tiki Küstenmacher, Tilmann Haberer,
Marion Küstenmacher (v.l.) beim Signieren ihres Buchs.
Foto: Gemeinhardt

Update der Spiritualität

Wenn du ein spiritueller Mensch bist, dich aber mit den üblichen Gottesbildern, Kirchen- und Esoterikangeboten nicht mehr zufrieden gibst, kann dieses Buch eine adäquate Lektüre sein. Es beschreibt, wie die sich entwickelnden Gottesvorstellungen auf den verschiedenen Bewusstseinsstufen wahrgenommen werden und bietet so neue Zugänge zu spirituellen Themen und ein besseres Verständnis für Andersdenkende. Sogar einer Annäherung an die Kirchen könnte es bei gutem Willen Vorschub leisten.

Das Buch ist aufgebaut auf dem integralen »AQAL-Modell« (engl. all quadrants, all levels) von Ken Wilber sowie den Untersuchungen zu den Bewusstseinsebenen von Clare Graves und den darauf aufbauenden »Spiral Dynamics« von Beck und Cowan. Auch Jesus wusste schon, dass sich Spiritualität entwickeln würde: »Es kommt die Zeit – und sie ist schon angebrochen! – da werdet ihr Gott weder im Tempel noch auf den Bergen anbeten, sondern im Geist und in der Wahrheit!« Die Stufen der religiösen Vorstellungen, der Gottesbilder und der geistlichen Entwicklung bauen wie die »Updates« von Computerprogrammen aufeinander auf. Daher ist von Gott 9.0 die Rede.

Gleich am Anfang gibt es einen Selbsttest, um die aktuelle persönliche Bewusstseinsstufe, auf der man derzeit zu Hause ist, herauszufinden. Vom wissenschaftlichen Standpunkt hätte ich jetzt manches auszusetzen, aber der Test wird ausdrücklich als spielerische Orientierung ausgewiesen. Mein Ego freute sich, als er bei mir die drei oberen Stufen die Hitparade anzeigte. Den eigenen Entwicklungsweg vom Baby bis zum Erwachsenen nochmals nachzuvollziehen, machte dem Ego ebenfalls Spass, zumal es dabei die Entwicklungsstufen der Menschheit im Schnelldurchgang durchlaufen konnte.

Die Einteilung in sich abwechselnde Ich- und Wir-Stufen finde ich ab der integralen Bewusstseinsstufe zweifelhaft, da doch die Quadrantensichtweise von Wilber das Immer-parallel-Vorhandensein von Ich und Wir betont. Den Hauptteil des Buches bildet die ausführliche Beschreibung der neun Stufen. Die flüssig geschriebenen Gedankengänge, Zitate und Illustrationen machen diesen Teil zu einer angenehmen und zugleich anregenden Lektüre. Am besten gefiel mir die Illustration eines Pfarrers, der auf ein Schema mit einem Quadrat, dessen Ecken mit 1 bis 4 gekennzeichnet sind, zeigt und dazu sagt: »Das ist die Trinität«, um damit auf das paradoxe Denken der integralen Stufe aufmerksam zu machen. Ebenso die Bilder für »Indras Netz« und »Sophias Spiegel« sowie die dazu gehörende Spiegel-Übung.

In der Einleitung des Buches steht: »Neun punkt null. Donnerwetter! ... Bei Updates von Computerprogrammen ist man höchstens 7.0 gewöhnt.« Dabei hätte man es meiner Meinung nach auch bei diesem Buch belassen können, auch wenn in Zukunft sicher weitere Stufen folgen werden. Dass wir eine Beschleunigung mancher Entwicklungen feststellen können, ist eine Sache, aber dass wir, nachdem wir die ersten sechs Stufen in 100.000 Jahren geschafft haben, die letzten drei in nur 60 Jahren erreichen, scheint mir etwas übertrieben. Vor allem da die 9. Stufe nur bei Vermutungen bleibt und die 7. und 8. Stufen nicht nachvollziehbar aufgeteilt sind. So werden die »Wachstumshierarchien« und das weltzentrische, multiperspektivische Denken der Ebene 7.0 zugeteilt und Wilbers vier Quadranten 8.0: AQAL-Splitting? Die weltzentrischen Ideen einer »Weltföderation« wären eine Stufe tiefer einzuordnen als die des »Weltbürgertums«!?

Zu guter Letzt werden weitere »Wilberkonzepte« und Aspekte seiner integralen Spiritualität dargestellt: Linien, Bewusstseinszustände, die drei Gesichter Gottes oder die Prä-Trans-Verwechslung. Dies mag einerseits für Menschen, denen diese Ideen nicht geläufig sind, ein vereinfachter Einstieg sein, andererseits ist es für Fortgeschrittene vermutlich zu unpräzise. Die Religionen als Motto des Wandels und ein ausführlicher Tabellenanhang zur Übersicht bilden den Abschluss dieses absolut lesenswerten Buches.

Bewertung: sehr gut

Alfred Groff

Marion Küstenmacher, Tilmann Haberer, Werner Tiki Küstenmacher: Gott 9.0: Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird. Gütersloher Verlagshaus 2010, 319 S., HC, 22,99 €

Diesen Beitrag teilen

Bei Wer kennt wen teilen
0
Webnews einstellen
0
0


Social Sharing powered by flodji.de
   

Ich suche  


   

Top 10 des Monats  

   

Connection Networks  

   

Werbung  

   

Unsere Partner  

Satsangfestival

Medizin und Bewusstsein

Bodhisattva Schule

Bewusstseinspraxis

zur Website von Ladeva

zur Website von Find Your Nose

zur Website von Die Kunst zu Leben

Weltinnenraum

LotusCafe - Forum für ganzheitliche Partnersuche

Spirituelles Portal

KGS Berlin

menschenklang

Periplaneta

   
© Connection AG 2015