Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Bücher

Bruno Martin: Der Wunderland-Effekt

Details

Bruno Martin
Bruno Martin

Geistige Felder zum Durchdenken und Erleben

Dieses Buch von Bruno Martin handelt, wie es der Untertitel besagt, von der Kraft der geistigen Felder. Im ersten Kapitel über die Wahrnehmung der Felder erfahren wir, dass alle Felder des Lebens eng verwoben sind und sie uns durch unterschiedliche Informationen beeinflussen.

Dann führt er weitere Begriffe ein, die in diesem Buch eine wesentliche Rolle spielen, wie Energie, Schwingungen und Bewusstsein. Wie wirken alle diese Phänomene zusammen, und wie können sie erfahren werden? Im Kapitel über Resonanzen ist die Rede vom »holographischen Universum«, das sowohl aus Energie als auch aus Information besteht. Welche Rolle spielen unser Gehirn, die Spiegelneuronen und der geistige Gehalt der Information dabei? Jedenfalls reden wir zu viel und sprechen zu wenig, da hat er recht. Im dritten Abschnitt stellt Bruno Martin ein Energiemodell vor, das wir lebendig werden lassen können, und unterscheidet dabei zwischen »objektiven« physikalischen und biochemischen, sowie »subjektiven« Energien. Und stellt fest, dass jede Energieform drei Eigenschaften hat: die Qualität, die Quantität und die Intensität. Was unterscheidet Bewusstsein von Sensitivität?

Zudem werden Themen wie Feldqualität, Achtsamkeit, der gegenwärtige Augenblick, die Zeit und die Kreativität behandelt. Alle paar Seiten findet man ein Dreieck mit einem Punkt in der Mitte. Da werden dann die wesentlichen Ideen nochmals wiederholt, so dass man sich vergewissern kann, ob man auch nichts verpasst hat. Die Spiralen zeigen ein Übungsangebot an. Man will ja nicht nur über die Realität lesen und nachdenken, sondern sie auch erfahren können. Als Übungsbeispiele seien »Selbstbeobachtung«, »telepathische Fähigkeiten«, »Intuition«, »Muskelentspannung«, »innere Zeit« und »Bewusstseins erweckung« genannt. Auch die angestellten Überlegungen zu Forschungsergebnissen fand ich sehr interessant und hatte nun als Gutachter das Urteil »sehr gut« im Sinn.

Aber da war noch das letzte Kapitel, das mit einem Zitat von David Bohm beginnt: »Wir können am Ganzen teilhaben und dadurch mithelfen, ihm Sinn zu verleihen. « Da schreibt der Autor gleich am Anfang: »Mir ist schon bewusst, dass viele Menschen heute die theoretische Durchdringung komplexer Sachverhalte eher scheuen. Die folgenden Darstellungen sind daher ein Angebot an diejenigen, die etwas tiefer in die geistigen Welten vordringen möchten.« Wenn ich ein Kapitel aus diesem Buch unter allen anderen zu bevorzugen hätte, dann dieses. Vielleicht sollte man sogar damit beginnen. Hier geht Bruno Martin im Detail auf die verschiedenen exis - tierenden Felder und die jeweils höheren Komplexitäten des Universums ein. Mir ist nur nicht verständlich, wieso auf der Ebene der »Lebensinformationsfelder « jede Zelle ein Bewusstsein von sich und der ganzen Struktur haben kann, die nächst höhere Ebene, die Biosphäre, dann aber ohne Bewusstsein auskommen muss. Hier erfährt man zum Beispiel, wie der kreative Gestaltungswille an der Spitze der Triade von Wille, Liebe und Kreativität über das »vereinigende Feld« wirkt und die Prozesse in allen anderen Feldern antreibt, und wie zwölf verschiedene Energien die Felder verknüpfen und alle komplexen Aktivitäten des Existierenden hervorrufen.

Bruno Martin meint, dass das vom Enneagrammkonzept beeinflusste Modell auf den ersten Blick wenig praktisch anwendbar scheine, aber wesentliche Impulse liefere für diejenigen, die einen »Sinn des Lebens« und darüber hinaus des eigenen Lebens suchen. Da möchte ich voll zustimmen. Solche Sucher wird es doch wohl geben, oder? Zu guter Letzt stellt er fest, »dass der Großteil der Menschheit – und dazu gehören auch die Politiker – noch weit von einer Bewusstseinsrevolution entfernt ist«, dass aber jeder Einzelne das Bewusstseinsfeld stärken könne. Also: Let's go!

Bewertung: sehr gut

Alfred Groff

Bruno Martin: Der Wunderland- Effekt: Die Kraft geistiger Felder, Books on Demand 2011, 272 S., SC, 19,90 €

   
© Connection AG 2015