Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Neue Kommentare  

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 1083 Gäste und keine Mitglieder online

   

Unsere Partner  

FlowBirthing

Mystica TV

Reiki-land

   

Bücher

Andreas Stötter und Daniel Stötter: Tief berührt

Details

Andreas Stötter
Andreas Stötter

Glück in der Begegnung

Tief berührt – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Titel verspricht nicht zu viel. Angekündigt werden bereits auf dem Cover Erkenntnisse über die Kraft der Berührung für die menschliche Entwicklung und wie sie regelrecht Heilung bewirken kann. Und dann geht es gleich in die Tiefe. Der erfahrene Körpertherapeut, Psychotherapeut und Ge sund heitswissenschaftler And reas Stötter nimmt den Leser mit in die Achtsamkeitspraxis: Durch das Nicht-identifiziert- Sein kann die tiefere Beziehung zu mir selbst und zu dem anderen (den ich massieren möchte) gelingen.

Studien zur Gehirnentwicklung ergänzen die reichhaltigen Erkenntnisse: So ist es möglich, in ein harmonisches Sein mit sich und anderen zu kommen durch Achtsamkeit. Stötter spricht den ›Zauber der Berührung‹ an. Schon ein Baby erfährt tiefe Beruhigung, wenn die Mutter es in den Arm nimmt. Eine liebevolle Berührung ist der Schlüssel für sichere Bindung – und die gute Nachricht ist, dass es möglich ist, durch die Achtsamkeitsmassage auch heute noch dieses Bedürfnis bei uns Erwachsenen zu stillen. Andreas Stötter beschreibt die Herzkohärenz, einen gemeinsamen Herzrhythmus, ein ›Herzfeld‹, das zwischen Gebendem und Nehmendem entstehen kann. Er vergleicht es mit einem Tanz zweier miteinander kommunizierender Seelen – schön gesagt!

Stötter gelingt es meisterhaft, ein esoterisches Thema mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu verknüpfen. Hut ab. Sein Sohn Daniel führt in die praktische Umsetzung dieser neuen Erkenntnisse ein, um das Praktizieren der Achtsamkeitsmassage für jeden möglich zu machen. Es geht dabei nicht wirklich um die Griffe, die sind schnell gelernt. Das sind einfache Streichungen, Kreisungen und Knetungen. Er sagt: »Lerne deine Technik gut, aber sei darauf vorbereitet, sie fallen zu lassen, wenn du die menschliche Seele berührst.« Das ist es, worauf es bei dieser Massage ankommt. Es geht darum, ein Tänzer zu werden, ein Liebender, ein Künstler, ein Meister der Achtsamkeit. Ein schönes Buch, aufgelockert durch kleine Zitate, wie dieses von Virginia Satir: »Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben.« Dieses Buch geht unter die Haut. Und ich weiß nun gar nicht, ob ich lieber massiert werden möchte oder eine Massage geben möchte, denn für beide liegen Glück, Erfüllung und sogar Heilung in der Begegnung.

Bewertung: hervorragend

Erika Boschan

Andreas Stötter und Daniel Stötter: Tief berührt: Die Kunst der Achtsamkeitsmassage. BoD – Books on Demand 2014, SC, 201 S., 22,50 €

Diesen Beitrag teilen

Bei Wer kennt wen teilen
0
Webnews einstellen
0
0


Social Sharing powered by flodji.de
   

Ich suche  


   

Top 10 des Monats  

   

Connection Networks  

   

Werbung  

   

Unsere Partner  

Satsangfestival

Medizin und Bewusstsein

Bodhisattva Schule

Bewusstseinspraxis

zur Website von Ladeva

zur Website von Find Your Nose

zur Website von Die Kunst zu Leben

Weltinnenraum

LotusCafe - Forum für ganzheitliche Partnersuche

Spirituelles Portal

KGS Berlin

menschenklang

Periplaneta

   
© Connection AG 2015