Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Neue Kommentare  

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 455 Gäste und keine Mitglieder online

   

Unsere Partner  

FlowBirthing

Mystica TV

Reiki-land

   

Seminartests

Enneagramm Integral mit Veit Lindau

Details

Enneagramm Integral mit Veit Lindau
Veit Lindau

Das Sterben der Fixierung

Als Koordinator eines integralen Salons kenne ich Typologien als eine der Dimensionen von Ken Wilbers Lehre. Als Beispiel nennt Wilber meistens die Typen männlich und weiblich, und als nun das Integrale Enneagramm als Seminar angeboten wurde, konnte ich mal eine andere Typologie im Zusammenhang mit der integralen Theorie kennenlernen. Veit Lindau begrüßte die 18 Teilnehmer in einem etwas zu engen Raum im Frankfurter Ökohaus. Veit spricht von neun Wegen, die unser Glücklichsein verhindern oder den neun Fixierungen. Die wichtigste Frage, um sich von den Fixierungen zu lösen, lautet »Was ist mein tiefstes Anliegen in diesem Leben?«

Als eine Art Oneman-Show konnte Veit jeden der vorgestellten Typen treffend und mit viel Humor darstellen. Viele Teilnehmer waren natürlich ungeduldig und wollten ihren Typus kennen lernen. Dem gab Veit aber nicht nach, vielmehr sei es wichtig, ein Gespür für alle Arten von Fixierungen zu bekommen und dann erst den eigenen Typus zu finden. Er warnte ausdrücklich vor der Gefahr, sich und die anderen zu schnell einem Typus zuzuordnen und dann die Realität nur aus einer einseitigen Perspektive zu betrachten. Er beschrieb das Enneagramm deswegen als Weg der Demut.

Ich hatte in meiner Neugierde drei Onlinetests gemacht und alle drei hatten denselben Typus für mich ergeben. Mit dieser Arbeitshypothese im Gepäck durchlief ich das Seminar und merkte zusehends, dass ich nicht so falsch lag mit meiner Vermutung. Ich liebe es aktiv zu sein, habe gerne Recht, und ich kann schon mal jemanden »plattreden«. Aber bin ich deshalb gleich ein Bruce Willis?

Glücklichsein fällt uns trotz des Reichtums und der Fülle dieses Planeten schwer. Wir können drei Leidenstendenzen bei den Menschen unterscheiden: Diejenigen, die die angenehmen Dinge festhalten wollen, diejenigen, die instinktiv gegen das sind, was gerade ist und zuletzt die, die sich der Realität entziehen wollen. Diese drei Herangehensweisen ans Leben in den Varianten des Körper-, des Denk- und des Gefühlstypus haben wir dann in einer Paarübung auf dem körperlichen, dem emotionalen und dem gedanklichen Niveau vertieft. So konnten wir wichtige Komponenten eines jeden der neun Typen erleben. In einer anderen Zweierübung wurden folgende Fragen wiederholt gestellt: »Wie kontrollierst du in Beziehungen?« oder »Wie kämpfst du?« Man entdeckte, dass sich hinter jedem Typ unangenehme Gefühle verbergen wie Angst, Mangelgefühl oder Zorn. Aber jeder Enneagrammtypus beinhaltet auch Entwicklungspotentiale. Die »Integralen« unter den Teilnehmern interessierte besonders die Frage: Wie kommt man aus dem Schatten über die Transformation ans Licht? Veit, der sich als »spiritueller Streetworker« sieht, warnte vor idealen Vorstellungen im Kopf und dem darauffolgenden Scheitern im Alltag. Man hat zunächst einmal eine Grundaufgabe zu lösen: das Sterben in der eigenen Fixierung. Und das ist schwierig genug. Deren Auflösung könnte unser Beitrag im sozial-gesellschaftlichen Bereich sein.

Im letzen Teil des Seminars, in dem wir leider dauernd sitzen mussten, ging es dann um die Stress- und Entspannungsbewegungen, sowie die Fixierungsfallen und die Qualitäten der einzelnen Typen. Als Abschlussmotto habe ich aufgeschrieben: »Wenn du bei anderen Fixierungen siehst und nicht die Liebe darunter, dann bist du in deiner Fixierung«. Angeregt, das Gesagte im Alltag wirken zu lassen, verließ ich zufrieden den Ort des Geschehens.

Dr. Alfred Groff, geb. 1955, Psychologe und Psychotherapeut, Leiter einer psychosozialen Beratungsstelle, Vorsitzender der Luxemburgischen Ges. für Transpers. Psychologie, Koordinator der integralen Salons in Luxemburg, Initiativen u.a. für integrale Politik, direkte Demokratie und ein bedingungsloses Grundeinkommen, www.mtk.lu/groff.htm

Auf einen Blick

Leitung:
Veit Lindau
Kosten:
280 € (245 Frühbucher)
Dauer:
2 Tage
Ort:
Ka Eins, Kasseler Str. 1a, D-60486 Frankfurt
Voraussetzungen:
keine
Kontakt:
www.dieintegraleakademie.org

Unsere Bewertung

Seminarort:
drei Sterne
Organisation:
vier Sterne
Preiswürdigkeit:
drei Sterne
Seminarziel:
vier Sterne
Seminarleitung:
fünf Sterne
Didaktik:
vier Sterne

Diesen Beitrag teilen

Bei Wer kennt wen teilen
0
Webnews einstellen
0
0


Social Sharing powered by flodji.de
   

Ich suche  


   

Top 10 des Monats  

   

Connection Networks  

   

Werbung  

   

Unsere Partner  

Satsangfestival

Medizin und Bewusstsein

Bodhisattva Schule

Bewusstseinspraxis

zur Website von Ladeva

zur Website von Find Your Nose

zur Website von Die Kunst zu Leben

Weltinnenraum

LotusCafe - Forum für ganzheitliche Partnersuche

Spirituelles Portal

KGS Berlin

menschenklang

Periplaneta

   
© Connection AG 2015