Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Seminartests

Deeper Love mit Chameli und Arjuna Ardagh

Details

Deeper Love« mit Chameli und Arjuna Ardagh

Wege zur tieferen Dimension der Liebe

Die Sonne begleitet meine Fahrt am Chiemsee vorbei zum Seminarhaus. Es liegt am Dorfrand umgeben von Feld und Wald. Es ist still hier. Der Seminarraum gibt Platz für die große Gruppe Männer und Frauen. Nach einer Einleitung beginnt gleich die Praxis. Wir werden auf unsere Wahrnehmung gelenkt, nach innen, die wir einem Partner mitteilen. Die Frage ist, wonach wir uns sehnen, was wir wirklich in Beziehungen wollen.

Der Punkt ist nicht, wie und bei wem wir es bekommen können, sondern was stellt sich dazwischen? Was ist es, das die tiefere Dimension in der Liebe verhindert? Was trennt uns davon? In spielerischen Übungen zeigen wir etwas von unserem Schatten, unseren schlechten Gewohnheiten. Jeder kennt seine sich ständig wiederholenden »Geschichten« in Beziehungen – ohne Veränderung, immer das gleiche Muster. Wandlung geschieht im Moment, in dem alles da ist und gespürt werden will. Wir machen Übungen, in denen Platz und Präsenz ist, das zu erleben. Es geht tiefer.

Das Thema ist nicht diese bestimmte Frau und der mit ihr getraute Mann. Es geht um die Last, die Wunden und den Schmerz der Frau an sich. Ebenso geht es um die Anerkennung der vergangenen Gewalt des Mannes schlechthin, die jeder Mann verkörpert. Ohne Projektion – allein als Feststellung, als Raum, das zu fühlen.

In Übungen lernen wir, uns auszudrücken, zu hören mit innerer Offenheit – Fragen, Tränen, Wut, Berührung. Das ist Leben, es beginnt zu fließen – bei den Paaren. Nicht nur die Tränen, auch der Kontakt, der Austausch. Die Partnerübungen sind kurz und klar. Chameli und Arjuna lassen einander respektvoll und achtsam wechselweise die Führung. Die Atmosphäre wird vertrauter. Chameli arbeitet zwischendurch mit den Frauen, Arjuna mit den Männern. Das habe ich als besonders heilsam erlebt. Dort hatten alte Gefühle Platz, die im Beisein der Männer nicht so frei ihren Ausdruck hätten finden können.

Eine anschließende Zeremonie sollte Altes gehen lassen und neue Verbindungen schaffen. Die große Einladung an uns alle ist der Mut und der Wille zur Veränderung in der Paarbeziehung. Die Ehe ist nicht ein »Du gehörst mir«. Es ist der Ort einer tiefen inneren Verbindlichkeit zum gemeinsamen Leben, zum Partner. Und wenn es in unserem Leben kein Vorbild dafür gab, ist es an der Zeit, selbst eins zu werden. Es braucht eine klare Ausrichtung! Ein kleiner, aber wertvoller Schlüssel dazu ist die Wertschätzung: Das Positive sehen zu lernen, von dem unser Leben und unser Partner voll ist. In mir herrscht eine große Dankbarkeit für diese drei Tage.

Dr. Jutta Rödel, geb. 53, arbeitet hauptberuflich als Zahnärztin und ist im Nebenberuf Seminarleiterin im »Clarity Process« nach Jeru Kabbal. Sie hat eine Ausbildung als Trainerin der Living University bei Katie und Gay Hendricks und absolvierte diverse Kurse bei verschiedenen Familienstellern.

Auf einen Blick

Leitung:
Chameli und Arjuna Ardagh
Kosten:
750 €
Dauer:
Donnerstag 20 Uhr – Sonntag 16 Uhr
Ort:
Jonathan am Chiemsee
Voraussetzungen:
keine
Kontakt:
www.awakeningwomen.de

Unsere Bewertung

Seminarort:
drei Sterne
Organisation:
vier Sterne
Preiswürdigkeit:
drei Sterne
Seminarziel:
fünf Sterne
Seminarleitung:
fünf Sterne
Didaktik:
fünf Sterne
   
© Connection AG 2015