Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Seminartests

Kausal- und Familien-Stellen

Details

Hia Jentsch-Mathiesen
Hia Jentsch-Mathiesen und Gerald Jentsch

Die integrale Ordnung von Glück und Erfolg

Der Begriff Familienaufstellungen ruft bei den meisten Menschen den Namen Hellinger in Erinnerung und wirft damit gleichzeitig ein einseitiges, oft negatives Bild auf die Arbeit der Familien-Aufstellungen. Das sogenannte Kausal-Stellen, das Hia Jentsch-Mathiesen und Gerald Jentsch in ihren Räumen in München, Schondorf und Berlin anbieten, ist eine Art des Familien-Stellens, die ich als angehende systemische Individual-, Paar- und Familientherapeutin sehr empfehlen kann.

Beim systemischen Familien-Stellen sucht die Person, die aufstellt, für ihr individuelles Problem und sich selbst Stellvertreter aus einer Gruppe von Menschen aus, die sich hierfür in den Seminaren zur Verfügung stellen. Alle Stellvertreter stellen Personen dar – meistens Familienmitglieder –, die relevant für das Thema der/des Aufstellenden sind. Ziel der Aufstellungen ist es, eine Lösung oder Teillösung des Problems durch die Offenlegung der Verstrickungen des Familiensystems zu finden. Beim Kausal-Stellen, das Hia Jentsch-Mathiesen und Gerald Jentsch anbieten, wird zusätzlich zum systemischen Familien-Stellen auch immer nach dem Warum geforscht. Das Kausal-Stellen arbeitet in einem morphogenetischen Feld und geht zurück bis zur Ursache des Problems – zur Kindheit, Zeugung, Geburt, oder wo auch immer diese liegt – um dort durch das Eintauchen in dieses Feld eine Lösung herbeizuführen, die sich ins Hier und Jetzt auswirkt.

Hia Jentsch-Mathiesen leitet die Aufstellungsarbeit sehr behutsam und aufmerksam an. Ihr Mann Gerald Jentsch begleitet sie dabei mit individuellen Bachblütenmischungen zur Stabilisierung der einzelnen Aufsteller. Die Seminarleiterin fragt in einem persönlichen oder telefonischen Vorgespräch Familiendaten und relevante Informationen für das Problem ab, das ist im Preis inbegriffen. Während der Aufstellungsarbeit und auch in der Nachbegleitung ist sie sehr aufmerksam und hilfreich an der Seite ihrer Klienten. Durch ihre jahrelange Erfahrung als Aufstellungsleiterin kann sie schnell und sicher durch Fragetechniken und Wahrnehmen auf unterschiedlichen Ebenen die Menschen, die zu ihr kommen an die Ursachen ihrer Probleme heranführen, um dann Lösungen herbeizuführen. Auch die Auswahl der Stellvertreter, die teilweise viel Erfahrung in der Aufstellungsarbeit mitbringen, ist ein Grund mehr, sich für das Kausal-Stellen bei Jentsch-Mathiesen zu entscheiden. Weitergehend Interessierten bieten Hia und Gerald eine Ausbildung im holographischem Kausal- und Familien-Stellen an.

Mich persönlich hat die Aufstellungsarbeit sehr bereichert. Sie hat mir in kurzer Zeit Schlüssel an die Hand gegeben, um mein Thema, das ich mitgebracht hatte, anders zu sehen und zu spüren.

Sevgi Söyler ist Diplom-Pädagogin (Universität) und in einigen Monaten auch systemische Individual-, Paar-, und Familientherapeutin. An rational nicht erklärlichen psychologischen Phänomenen ist sie schon immer interessiert.

Auf einen Blick

Leitung:
Hia Jentsch-Mathiesen (Heilpraktikerin für Psychotherapie; Leitung der Aufstellungen) und Gerald Jentsch (Heilpraktiker und Mikrobiologe; Begleitung Bachblüten)
Kosten:
140 € für Aufsteller, 20 € für Teilnehmer
Dauer:
9 – 19 Uhr
Ort:
Praxis für Frauengesundheit, Lindwurmstraße 10/V, D80337 München; oder das Yoveda Kurs- und Seminarzentrum, Bahnhofstrasse 24, D-86938 Schondorf
Voraussetzungen:
keine
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Bewertung

Seminarort:
vier Sterne
Organisation:
vierSterne
Preiswürdigkeit:
fünf Sterne
Seminarziel:
fünf Sterne
Seminarleitung:
fünf Sterne
Didaktik:
vier Sterne
   
© Connection AG 2015