Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Seminartests

Schamanen-Schulung mit Alberto Villoldo

Details

Schamanenschulung
Alberto Villoldo und Lara-Marie Obermeier

Power up your Brain

Seminarleiter Dr. Alberto Villoldo hat die umfassenden und tiefgreifenden indigenen Weisheitslehren und Heiltechniken der Schamanen des Amazonas und der Anden Perus in mehr als 30-jähriger Forschungsarbeit zusammengetragen. Er ist ein Brückenbauer, dem es gelingt, moderne Wissenschaften und alte schamanische Weisheiten zusammenzubringen.

Das Seminar war überaus informativ, nachhaltig wirksam, heilsam und auch gut organisiert, also von mir die volle Punktzahl! Die Themen, die im Seminar besprochen wurden, und die Praktiken, die gelernt wurden, waren folgende: Unser grobstofflicher Körper – wenn wir die kommenden turbulenten Zeiten meistern wollen, brauchen wir Fähigkeiten, die nur ein erleuchtetes Gehirn hervorbringen kann. Wenn wir ein erleuchtetes Gehirn entwickeln wollen, brauchen wir eine bestimmte Diät. Wenig Kohlehydrate, unter anderem viel Pfeffer und Curcuma zum Würzen, das soll uns helfen, das neue Gehirn funktionsfähig zu machen. Außerdem sollten wir zwei Mal im Jahr fasten.

Alberto ver sprühte Begeisterung für Ernährungswissenschaft und Neurochemie. Zweitens haben wir ein achtes Chakra. Das verbindet uns mit der »Mitte des Universums«, oder wie immer wir das, was alles hervorbringt, nennen wollen. Das achte Chakra befindet sich eine Handbreit über dem Scheitel. Es lässt sich öffnen und schließen, und bei der Aktivierung erzeugen wir ein Energiefeld um uns herum. Wir übten und lernten auch, eine zweite Person in das Energiefeld mit aufzunehmen, zu reinigen und zu heilen. Als drittes gab Alberto eine wissenschaftliche Abhandlung u.a. über das Gehirn und seine Funktionen. Über Stresshormone, den Hippocampus, Fluchtreflexe und das Entstehen von Angst und Aggression. Wir lernten eine schamanische Heilbehandlung mit Partner, um uns von Stress und uralter Angst zu befreien. Wir gingen in den Wald und »malten « mit Zweigen, Blättern und Kastanien unsere zu heilenden Beziehungen, das sogenannte Sand-Mandala. Vorher riefen wir die sechs Richtungen, so wie wir es zu Beginn der vierten Lektion gelernt hatten, wenn wir es nicht schon vorher konnten.

Alberto sprach über schamanisches Heilen, das nicht nur Einzelpersonen meint, sondern auch das Kollektiv, und da rüber, dass das »alte Gehirn« den großen Traum nicht träumen kann. Das alte Gehirn hat Angst vor dem Tod und überhaupt hat es immerzu Angst. Das »neue Gehirn« aber weiß, dass der Tod wieder ein Anfang ist und noch viel mehr. Das neue Gehirn ent scheidet sich da - für, Potential zu entfalten, anstatt aus Angst zu fliehen, zu kämpfen oder zu erstarren. Alberto erzählte Geschichten vom Leben und vom Heilen. Wir praktizierten ein Ritual zur radikalen Vergebung. Alberto sprach über das »Ketonen«-System und das »Ketonen«- Gehirn, das erleuchtete Gehirn, das jetzt gerade und in nächster Zeit von möglichst vielen Menschen hervorgebracht werden sollte. Er bestätigte in seiner Eigenschaft als traditionell ausgebildeter Anden-Schamane, dass uns als Mensch heit ein Quantensprung unmittelbar bevorsteht. Wir praktizierten ein Ritual, das unsere genetische Bestimmung (unser Karma, wenn wir so wollen) neu ausrichten kann.

Monika Herz, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Heilerin. www.heilen-mit-herz.de

Auf einen Blick

Leitung:
Alberto Villoldo und Lara-Marie Obermeier
Kosten:
380 Euro
Dauer:
2 Tage
Ort:
Feldafing, Residence Tagungshaus
Voraussetzungen:
keine
Kontakt:
Lara Marie Obermeier, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Bewertung

Seminarort:
fünf Sterne
Organisation:
vierSterne
Preiswürdigkeit:
drei Sterne
Seminarziel:
fünf Sterne
Seminarleitung:
fünf Sterne
Didaktik:
fünf Sterne
   
© Connection AG 2015