Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Seminartests

Heiliges Tanzen mit Hi-Ah Park

Details

Hi-Ah Park
Hi-Ah Park

Self Cultivation

Das Seminar von Hi-Ah Park, bekannt aus Clemens Kubys Film »Unterwegs in die nächste Dimension«, war eine Bündelung von Vortrag, Performance und Workshop zum Thema Sexualität, Spiritualität und heiligem Tanz. Vor allem aber ein Selbsterfahrungsprozess – die Kultivierung des Selbst. Allein die Verbindung von Vortrag, Performance und Workshop unterstützte einen tiefen Lern- und Heilungsprozess, da jede Selbsterfahrung im Seminar mit Wissen aus dem Vortrag und Erlebnis der Performance vertieft und verbunden werden konnte.

Die Unterkunft im Schloss Glarisseg war voller liebevoller Details, die Verpflegung jedes Mal ein biologisch-vegetarischer Gaumenschmaus, die Betreuung gut organisiert.

Das Seminar – die kraftvolle Arbeit von Hi-Ah Park, meine heilsamen Erlebnisse – zu beschreiben, dafür Worte zu finden, erscheint mir fast als ein Ding der Unmöglichkeit, denn es ging hier darum, das Unsichtbare zu sehen, das Unfühlbare zu fühlen und das Unhörbare zu hören, wie Hi-Ah Park im Workshop sagte. Ziel war es, im Herzen anzukommen, immer wieder zu fragen »Wer ich bin?« und die Antwort offen zu lassen.

Im Vortrag ging Hi-Ah Park mit immensem Wissen, Erfahrung und Charme auf Sexualität und Spiritualität ein. Die zwei Tage danach waren ein Selbsterfahrungsworkshop und an einem Abend eine healing art performance. Am Anfang jeden Tages saßen wir im Kreis und »bestellten« bei Hi-Ah Park, was wir erfahren wollten. Hi-Ah Park ging kurz, direkt und heilsam auf jede Person ein. Dann gab es den ganzen Tag Übungen, Bewegung, Tanz, um ins Herz zu kommen, auf der Suche nach uns selbst. »Who are you?«, fragte sie immer wieder ...

Puh, wer bin ich? Nicht das kleine Kind, nicht die alte Frau, nicht der 33-Jährige Mann, nicht mein Körper, ein Gefäß, prall gefüllt mit Erfahrungen, Erlebnissen, Erinnerungen, Emotionen – alles Konditionierungen.

Immer wieder ging es darum, jede Bewegung als einzigartig zu erkennen und zu genießen, auch wenn wir sie vielleicht schon tausend Mal gemacht haben. Z.B. wie eine Schlange von einem Ende des Raumes ans andere zu kommen, nur mit der Bewegung der Wirbelsäule. Hi-Ah Park war da als Choreographin, mit immer wieder neuen Ideen und Herausforderungen für uns als Einzelne und als Gruppe. Am Schluss waren wir eine große Schlange, jeweils zwei Personen übereinander. Ein ausgesprochen eindrucksvolles Erlebnis: mich selbst wahrzunehmen, meine alten Bewegungsmuster, den Kampf mit Verstand und Konditionierungen, die ganze Gruppe wahrzunehmen, den energetischen Raum, in dem wir uns befanden, mich zu verlieren und einfach gleiten zu lassen ... Das Wochenende war ein unbeschreibliches Erlebnis in die Tiefen meines Herzens, meiner Seele und meiner Kraft über die Bewegung des Körpers – den heiligen Tanz.

Persson Perry Baumgartinger ist Sprachwissenschafter und Autor. Er leitet Antidiskriminierungs-Workshops und arbeitet seit Jahren im Bereich der Körper- und Energiearbeit: Nuad-Yoga-BodyWork, Core Shamanism, Ganzheitliches Coaching.

Auf einen Blick

Leitung:
Hi-Ah Park
Kosten:
300 € (Workshop) + 25 € (Vortrag) + 35 € (Performance)
Dauer:
3 Tage
Ort:
Glarissegg, Steckborn, Schweiz. www.schloss-glarisegg.ch
Voraussetzungen:
keine
Kontakt:
www.hiahpark.com

Unsere Bewertung

Seminarort:
fünf Sterne
Organisation:
vier Sterne
Preiswürdigkeit:
vier Sterne
Seminarziel:
fünf Sterne
Seminarleitung:
fünf Sterne
Didaktik:
vier Sterne
   
© Connection AG 2015