Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Spiritualität/Mystik




Geistiges, Geistliches und Transzendentes

Die geomantischen Einflüsse in Niedertaufkirchen

Details

Die Idee der Gemeingüter
St. Martin: Fresko aus dem Kloster Beuron

Urkraftquelle, Drachen- und Seelenwege

Das Connection-Haus in Niedertaufkirchen befindet sich nur wenige Schritte von der St. Martins-Kirche entfernt und befindet sich damit in der unmittelbaren Einflußsphäre dieses Platzes. Geomantisch betrachtet wirken hier drei Phänomene ein, die dem Kirchenbau auf seinem Sporn eine spezifische Atmosphäre verleihen, die Urkraftquelle, der Drachenweg und der Seelenweg

Weiterlesen: Die geomantischen Einflüsse in Niedertaufkirchen

Geomantie: Von Orten des Übergangs

Details

Karlskirche Wien
Karlskirche Wien © Verein der
Freunde und Gönner der Wiener Karlskirche

Vom Übergang in Zeit und Raum

Der Geomant Harald Jordan macht auf die energetische Wirkung von Türen und Schwellen aufmerksam. Er empfiehlt, die Tür als Übergang in einen neuen Bewusstseinszustand zu nutzen. An der Tür kann der Energiestrom informiert werden, etwa durch Symbole, Segenssprüche und besondere Gestaltung

Weiterlesen: Geomantie: Von Orten des Übergangs

In welchen Räumen wollen wir leben?

Details

Das Hathor-Chalet
Das Hathor-Chalet in Ägypten

Das kleine Wüstenschloss

In welchen Räumen wollen wir leben und arbeiten? Friedel Braun hat darauf eine ganz eigene Antwort gefunden. Sie bietet seit Jahren meditatives Kamel-Trekking in der Wüste Ägyptens an und hat sich an einem Kraftplatz zwischen Wüste und Oase ein kleines Wüstenschloss bauen lassen, wo Seminarteilnehmer in aller Ruhe ankommen und sich einstimmen können auf den ruhevollen Rhythmus dieses Landes.

Weiterlesen: In welchen Räumen wollen wir leben?

Die Lehre des Meister Eckhart

Details

Die Lehre des Meister Eckart
Meister Eckhard

Hinsetzen und still werden

Im März 1329 rutschte in Avignon Papst Johann XXII. - ein Bürokrat und erfinderischer Steuereintreiber mit despotischen Zügen, der überall Feinde witterte und von mystischer Theologie so wenig verstand wie ein Esel vom Springreiten - unruhig auf seinem Thron hin und her und diktierte dem Schreiber mürrisch eine Bannbulle. »Mit Schmerz tun Wir kund«, knurrte der Papst durch die Zähne, »dass in dieser Zeit einer aus deutschen Landen, Eckhart mit Namen und, wie es heißt, Doktor und Professor der Heiligen Schrift, aus dem Orden der Predigerbrüder, mehr wissen wollte, als nötig war.«

Weiterlesen: Die Lehre des Meister Eckhart

Silent Retreat mit Mooji

Details

Mooji
Mooji

Das Tor zum Wahren und Wirklichen

Weihnachten in Südindien. Zum dritten Mal hintereinander tauschen wir den Glanz der weihnachtlichen Kerzen in Deutschland gegen das Leuchten auf den Gesichtern und in den Augen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Silent Retreat mit Mooji in Tiruvannamalai, im Bundesstaat Tamil Nadu, am Fuße des Berges Arunachala, des Berges des indischen Heiligen Ramana Maharshi. Vor drei Jahren trafen wir zum ersten Mal Mooji im Satsang und seit damals begleitet uns seine und Ramanas Frage »Wer bin ich?«. Damals öffnete Mooji uns zum ersten Mal die Tür zum Wahren, Wirklichen, ewig Unveränderlichen.

Weiterlesen: Silent Retreat mit Mooji

Willkommen im neuen Jahrzehnt

Details

Burkhardt Kiegeland
Burkhardt Kiegeland

Vom Ich zum Du zum Wir

Willkommen im neuen Jahrzehnt und gleich eine Frage: Habt ihr das vergangene dankbar verabschiedet? Oder frustriert? Und wie habt ihr das neue begrüßt? In freudiger Erwartung? Voller Optimismus? Oder eher gelassen? Oder mit Befürchtungen? Kaum jemand ist frei von der Vorstellung, der Wechsel von einem Jahrtausend, Jahrhundert, Jahrzehnt wie auch Jahr ins nächste sei irgendwie bedeutungsvoll...

Weiterlesen: Willkommen im neuen Jahrzehnt

Beziehung nach dem Erwachen

Details

 Gabriele Rudolph
Gabriele Rudolph

Über scheinbare Beziehungen

Gabriele Rudolph wurde immer wieder mal gefragt, ob man/frau nach dem Erwachen auch eine Beziehung leben kann? Die Antwort ist »Nein« und »Ja« zugleich.

Weiterlesen: Beziehung nach dem Erwachen

Kongress Meditation & Wissenschaft

Details

Meditation und Wissenschaft
© Harald Geist pixelio.de

Wie wirkt Meditation?

Die Identity Foundation, eine gemeinnützige Wissenschaftsstiftung aus Düsseldorf, und die Oberberg Stiftung, eine Stiftung zur integralen Heilkunst in Berlin, veranstalten am 26. und 27. November 2010 in Berlin gemeinsam mit einem Team von Wissenschaftlern den ersten interdisziplinären Kongress »Meditation & Wissenschaft 2010«. Unter dem Motto »Neue Perspektiven für unser Wissen von uns selbst« werden WissenschaftlerInnen aus Neurowissenschaften, Psychologie, Medizin, Religionswissenschaft und Philosophie einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand geben.

Weiterlesen: Kongress Meditation & Wissenschaft

Der Erste Internationale Tarot Kongress

Details

Tarot Kongress
© Christine Höfig

Ein Blick ins Unterbewusste

Ende November 2009 war es soweit – pünktlich zum 100. Geburtstag des Rider-Waite-Tarots fand der erste Internationale Tarotkongress in Hamburg statt. Da fanden sich die Tarot-Prominenz und Tarot-Fans von nah und fern ein. Etwa 200 Besucher tummelten sich im Logenhaus, hörten sich spannende Vorträge an und staunten über die Vielfalt der Karten.

Weiterlesen: Der Erste Internationale Tarot Kongress

Das Lichtfest und die 12 heiligen Nächte

Details

 Heidrun-Astrologie.com
© Heidrun-Astrologie.com

Die Auferstehung des Inneren

Lange vor dem Christentum, feierten die alten Germanen in dieser Umgebung das Julefest. Es war für sie eines der größten und wichtigsten Feste im Jahr. Das Julefest begann mit Mittwinter am 21. Dezember, dem kürzesten Tag und der längsten Nacht. Drei Tage lang bleibt die Sonne still stehen und kommt der Erde nicht mehr näher. Dann fängt sie an wieder zu steigen und die Tage werden wieder länger. An diesem dritten Tag nach Mittwinter, feiern wir Heilig Abend. Zwischen dem 25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag) und dem 6. Januar (Heilige Drei Könige) sind 12 Nächte. Dies sind die 12 Heiligen Nächte in welchen wir jede Nacht einen Traum empfangen, der Bezug hat auf einen Monat im neuen Jahr.

Weiterlesen: Das Lichtfest und die 12 heiligen Nächte

Ein Lob dem Bauch

Details

Intuition
© Stephanie Hofschlaeger pixelio.de

Bauchentscheidungen sind klüger als Kopfentscheidungen

»Sei doch vernünftig!« kriegt man oft zu hören. Doch manchmal ist es klüger, auf den Bauch zu hören. Wie es schon Einstein tat. Der Journalist Bobby Langer über Intuition und Verstand.

Weiterlesen: Ein Lob dem Bauch

   
© Connection AG 2015