Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Spiritualität/Mystik




Geistiges, Geistliches und Transzendentes

Der Michael Jackson Kult

Details

Michael Jackson
Michael Jackson

Ein spiritueller Pop-Himmel

Um den verstorbenen »Pop-Märchenkönig« Michael Jackson bildet sich ein Kult, der weit über die übliche Star-Verehrung hinausgeht. Vieles deutet darauf hin, dass sich Künstler selbst als spiritueller Meister und Welt-Prophet verstand. Befinden wir uns in der Gründungsphase einer neuen Religion?

Weiterlesen: Der Michael Jackson Kult

Ahornfest im Zen-Zentrum Eisenbuch

Details

das Zen-Zentrum Eisenbuch
das Zen-Zentrum Eisenbuch

Ein Ort für heilsames Leben

In Japan feiert man im Herbst traditionell »Momiji Matsuri« - das Fest der roten Blätter, was auch mit Ahornfest übersetzt wird. Mittlerweile gibt es einen Ort in Bayern, an dem ein solches Ereignis ebenfalls zum Brauch geworden ist. Seit 1996 liegt in der Gemeinde Erlbach unweit von Altötting das Zen-Zentrum Eisenbuch. Anfang Oktober lud es wieder zu seinem Ahornfest, das dort jährlich als Tag der offenen Tür veranstaltet wird.

Weiterlesen: Ahornfest im Zen-Zentrum Eisenbuch

Zeitenwende 2012?

Details

Zeitenwende 2012

Der Kalender und die Prophezeiungen der Maya

21. 12. 2012 - selten hat ein Datum größere Spekulationen ausgelöst. Die einen sehen den Untergang der Welt voraus, andere sehen ein Zeitalter der Erleuchtung heraufdämmern, eine dritte Gruppe lässt das alles völlig kalt, denn im Jahr 2000 ist ja schließlich auch nichts passiert. Klar ist nur eins: das sich mit dem Thema 2012 viel Geld machen lässt, und es gehört keine große Vorhersagefähigkeit dazu, dem Roland Emmerich Film »2012«, der am 12. November in die Kinos kommt, viele Besucher zu prophezeien. Der Mitbegründer und Vorsitzender der »Schweizer Metaphysischen Gesellschaft«, Tibor Zelikovics, macht sich in seinem Beitrag für die Erleuchtungshypothese stark und glaubt an eine Bewusstseinstransformation.

Weiterlesen: Zeitenwende 2012?

1.Wörishofener Herbst

Details

1. Wörishofener Herbst
Jürgen Fliege

Das Fest für Körper, Geist und Seele

Erstmals lädt Pfarrer Jürgen Fliege ein zum Wörishofener Herbst, dem Fest für Körper, Geist und Seele. Zahlreiche prominente Gäste und Redner, darunter auch Deutschlands Glücksbotschafter Dr. Eckehart v. Hirschhausen, sind seinem Ruf gefolgt und werden vom 29. Oktober bis 1. November 2009 gemeinsam mit den Tagungsteilnehmern nach Wegen aus der Krise suchen: aus gesundheitlichen Krisen, spirituellen Krisen, wirtschaftlichen Krisen, persönlichen Krisen.

Weiterlesen: 1.Wörishofener Herbst

Der europäische Maskentanz

Details

Der europäische Maskentanz

Der Tanz der Götter und Dämonen

Im Sommer dieses Jahres fand im connection Seminarhaus ein Mandapa-Maskentanz statt, der mit selbst gefertigten Masken aufgeführt wurde. Die Maskentänzer haben ihren individuellen Tanz getanzt und ihre Freiheit realisiert. Werner Plate, der Begründer des Holistic Yoga Centrum in Aachen, beschreibt den von ihm in diesem Jahr initiierten europäischen Maskentanz

Weiterlesen: Der europäische Maskentanz

Celebrate Life Festival 2009

Details

Biodanza
© Angelika Gander, Martin Gerhart

Erwachen in eine neue Kultur

Das »Celebrate Life Festival« im oldenburgischen Hof Oberlethe konnte mit einem neuen Besucherrekord aufwarten. Über 700 Teilnehmer trafen sich im idyllischen Seminarhof, um zu feiern, und um in das integrale Bewusstseinsfeld einzutreten. Höhepunkt war ein zweistündiges Telefon-Interview mit dem integralen Bewusstseinsforscher Ken Wilber, der in der Entwicklung eines integralen, weltzentrischen Bewusstseins den einzigen Weg zur Lösung der drängenden globalen Probleme sieht.

Weiterlesen: Celebrate Life Festival 2009

Ein Oster-Retreat im Intersein-Zentrum

Details

Intersein-Zentrum für Leben   in Achtsamkeit
Helga und Karl Riedl führen das
Intersein-Zentrum für Leben in Achtsamkeit

Leben in Achtsamkeit

Ich habe kein Navi im Auto und möchte trotzdem das abgelegene Intersein-Zentrum finden, wo ich mich fünf Tage lang in Achtsamkeit üben will. Trotz Google-Maps und der Versicherung, dass es an der Straße ein Schild gibt, kann ich keins entdecken und irre orientierungslos durch die Gegend. In einem zünftigen bayrischen Wirtshaus frage ich nach einem von Laien geleiteten Zentrum für spirituelle Praxis und Meditation in der Übertragungslinie von Thich Nhat Hanh, dem Intersein-Zentrum für Leben in Achtsamkeit, was mit einem ungläubigen Achselzucken quittiert wird.

Weiterlesen: Ein Oster-Retreat im Intersein-Zentrum

Eine Satsanglehrerin steigt aus

Details


Rani, ehemalige Satsanglehrerin

Erleuchtung: davor, währenddessen, danach

Die ehemalige Satsanglehrerin Rani aus Holland hat auf ihrer Webseite das Ende ihrer Lehrtätigkeit verkündet. In ihrem schonungslosen Bericht spricht sie unverblümt über die Höhen und Tiefen ihrer Heldenreise: Rein in die Erleuchtung, raus aus der Erleuchtung...

Weiterlesen: Eine Satsanglehrerin steigt aus

Schamanismus heute

Details

Pflanze in Ritze zwischen Gehwegplatten
Photo: photocase

Schamanisches Arbeiten in der Stadt?

Kann man in der Großstadt Schamanismus leben? Zwischen Betonblocks, Straßenlärm und Hektik? Man kann, sagt die mit schamanischen Techniken arbeitende Heilpraktikerin Katja Neumann aus Berlin

Wie kann ich mitten in der Stadt leben und in all dem Lärm, alltäglichem Wahnsinn und energetischer Verschmutzung eine der ältesten Heilweisen ausüben? Ist das authentisch?

Weiterlesen: Schamanismus heute

Eindrücke vom Rainbow-Spirit Festival in Baden-Baden, Teil I

Details

Rainbow-Festival in Baden-Baden
Rainbow-Festival in Baden-Baden

Die spirituelle Subkultur

Gestern Abend ging das Rainbow-Festival in Baden-Baden zuende. Abschied, Zusammenpacken, Einladen während das Auto im Halteverbot steht, dann ab auf die Autobahn und zurück durch die Nacht, heimwärts.
Ich war nun zum zweiten Mal dort, und zum ersten Mal mit einem Connection-Stand. Vier Tage Festival. Für mich und für viele andere der Anbieter war es eher eine Messe. Jedenfalls ein Bad in der Zielgruppe, ein Treffen mit Freunden, Kollegen, Lesern, Gurus, Künstlern – ein Fest. Und dabei auch Arbeit: meinen Stand betreuen, den Verlag vertreten, Hefte verkaufen. Wenn es mal ruhiger war am Stand, konnte ich eMails erledigen, wenigstens ein bisschen. Ich hab auf solchen Veranstaltungen immer meinen Laptop dabei, auf dem ich per UMTS-Modem ins Internet kann, Mails empfangen und abschicken.

Weiterlesen: Eindrücke vom Rainbow-Spirit Festival in Baden-Baden, Teil I

Eindrücke vom Rainbow-Spirit Festival in Baden-Baden, Teil II

Details

Rainbow-Festival in Baden-Baden
Rainbow-Festival in Baden-Baden

Gurus, Schüler und spirituelle Anarchisten

Auf den Plakaten des Rainbow-Spirit-Festivals steht als Motto »Lebendige Spiritualität ohne Dogmen«. An anderen Stellen »Love, Life, Laughter – Now!« Das zweite ist fast das Motto der Osho-Sannyas-Festivals (»Love, Life, Laughter«), wie sie um 1980 in Deutschland und Europa stattfanden, auch etwa in der Größenordnung wie dieses Festival hier. Das erste anscheinend ein Versuch, die Toleranz hoch zu halten und sich des Urteilens zu entsagen (oder sich davor zu drücken).

Weiterlesen: Eindrücke vom Rainbow-Spirit Festival in Baden-Baden, Teil II

Weitere Beiträge...

  1. Das Prinzip der Homöostase
   
© Connection AG 2015