Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Connection Verlag  

   

Connection Inhalte  

   

Unsere Partner  

FlowBirthing

Mystica TV

Reiki-land

   

EasyBlog

This is some blog description about this site

  • Home
    Home This is where you can find all the blog posts throughout the site.
  • Categories
    Categories Displays a list of categories from this blog.
  • Tags
    Tags Displays a list of tags that has been used in the blog.
  • Bloggers
    Bloggers Search for your favorite blogger from this site.
  • Team Blogs
    Team Blogs Find your favorite team blogs here.
  • Login

Kurze Raumreise in unendliche Weiten

Posted by on in Torsten Brügge
  • Font size: Larger Smaller
  • Hits: 13854
  • 1 Comment
  • Subscribe to this entry
  • Print

Der folgende Text von Astronaut Sultan Ben Salman Al-Saud aus Saudi-Arabien inspirierte mich, ihn fortzusetzen.

„Am ersten Tag deutete jeder auf sein Land. Am dritten oder vierten Tag zeigte jeder auf seinen Kontinent. Ab dem fünften Tag achteten wir auch nicht mehr auf die Kontinente. Wir sahen nur noch die Erde als den einen, ganzen Planeten.“

Fortsetzung:

„Der sechste Tag brach an. Wir sahen unsere Erde im taumelnden Tanz mit den Planeten um unsere Sonne kreisen. An Tag Nummer Sieben verließen wir unser Sonnensystem. „Sieh nur“, sagte einer, „die anderen Sonnen und deren Planeten!“ Jemand erwiderte: „Und die unendlichen Weiten dazwischen!“ Am Morgen des 8. Tages staunten wir über Milliarden Sonnensysteme um uns herum. Wie ein Meer von leuchtenden Nadelspitzen schoben sie sich in einer Spirale um das Zentrum der Galaxie. Am Abend des achten Tages verblasste das einzigartige Bild unserer Milchstraße im Aufleuchten Milliarden anderer strahlender Sternenhaufen. Wir verloren den Blick dafür, von welchem der Lichtpunkte wir abgereist waren. Wir vergaßen die Ortsbestimmung unseres Sonnensystems. Wie war noch der Name unseres Heimat-Planeten? Es war gleichgültig. Nur noch die Weite zog uns in den Bann. Einer flüsterte: „Der Raum, der unendliche Raum...“ Alle schwiegen. Jeder wusste wortlos: Wir sind das Alles und das Nichts in dem es auftaucht.“

Torsten Brügge, Planet Erde, Sternzeit: 65309800B98-20082013

Galaxy - Wir sind Alles und Nichts

Comment disabled by author.
   
© Connection AG 2015