Archiv connection.de bis 2015

Besuche das aktuelle connection-Blog

Abonniere den Newsletter:

Geschichte der Woche




Witziges, Skurriles, Absurdes, Nachdenkliches aus allen Kulturen

Den Tod feiern

Details Eine junge Frau hat Krebs. Trotz aller Therapien hat sie keine Heilung erfahren können und bereitet sich nun einem Hospiz auf den Tod vor. Nachdem klar ist, die sie nur noch wenige Wochen zu leben hat, plant sie auch das Begräbnis: Wo soll es stattfinden? Wer soll dazu eingeladen werden? Was wird es zu essen geben? Welche Musik wird spielen? Wer wird die Grabrede halten?

Weiterlesen: Den Tod feiern

Was Frauen wirklich wollen

Details Der junge König Artus geriet in einen Hinterhalt und wurde vom König des Nachbarreiches gefangengenommen. Dieser hätte Artus töten können, wurde aber durch die Jugend und die Lebensfreude von Artus zurückgehalten. So versprach er ihm die Freiheit, wenn er eine sehr schwierige Frage innerhalb eines Jahres beantworten könne, hätte er immer noch keine Antwort, würde er zu Tode verurteilt. Die Frage lautete: »Was wollen Frauen wirklich?«

Weiterlesen: Was Frauen wirklich wollen

Über Esel, Hunde, Affen und Menschen

Details

Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm: Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent sein. Du wirst 50 Jahre leben.

Weiterlesen: Über Esel, Hunde, Affen und Menschen

Das globale Dorf

Details Wenn wir die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100 Einwohnern reduzieren und dabei auf die Proportionen der bestehenden Völker achten, dann besteht dieses Dorf aus 57 Asiaten, 21 Europäern, 14 Amerikanern (Nord und Süd) und 8 Afrikanern.

Weiterlesen: Das globale Dorf

Gruß an die Morgendämmerung

Details Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben;
das einzige Leben, das ist.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle Wahrheit deines Daseins:
das Glück des Wachsens,
die Energie
der Tat
und die Schönheit der Kraft.
Das Gestern ist nur ein Traum
und das Morgen nur eine
Vision.
Das Heute recht gelebt
macht jedes Gestern zu einem Traum des Glücks
und jedes
Morgen zu einer Vision der Hoffnung.
Darum achte gut auf diesen Tag.

 

Bhagavad-Gita (in der Sprache Sanskrit verfasste religiösen Schriften des Hinduismus aus dem fünften und dem zweiten vorchristlichen Jahrhundert)

Glück

Details Was dich wärmt und glücklich macht,
das sind nicht die großen Gaben,
ist nicht Wollen oder Haben,
ist ein Freund, der mit dir lacht.
Ist ein Lied, ist eine Blüte,
ein vertrauter Händedruck,
eines Lächelns edler Schmuck,
Menschlichkeit und Herzensgüte.
Sind spontane Freundlichkeiten,
die uns da und dort erquicken,
ein - Hallo - ein frohes Nicken –
beinah Selbstverständlichkeiten –
und doch sehr viel mehr als dies,
nicht nur Artigkeit und Brauch,
sie sind wie ein zarter Hauch
vom verlorenen Paradies!

-Johann Wolfgang von Goethe

Bombenmeditation

Details

 Peter Sloterdijk
Peter Sloterdijk © Getty Images

Die Bombe ist keine Spur böser als die Wirklichkeit und um kein Haar destruktiver als wir. Sie ist nur unsere Entfaltung, eine materielle Darstellung unseres Wesens. Sie ist bereits als Vollkommenes verkörpert, während wir im Verhältnis zu ihr noch gespalten sind. Angesichts einer solchen Maschine sind nicht strategische Erwägungen am Platz, sondern ein großes Hinhorchen. Die Bombe fordert von uns weder Kampf noch Resignation, sondern Selbsterfahrung.

Weiterlesen: Bombenmeditation

Stufen

Details Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe
blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern
es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
bereit zum Abschied sein und Neubeginne

Weiterlesen: Stufen

Meine Rechte

Details
  • Ich brauche keine Schuldgefühle zu haben, bloß weil das, was ich tue, sage oder denke, einem anderen nicht gefällt.
  • Ich darf wütend sein und meine Wut ausdrücken, solange ich dabei nicht mein Augenmaß verliere.
  • Weiterlesen: Meine Rechte

Das perfekte Herz

Details

Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, er habe das schönste Herz im ganzen Tal. Eine große Menschenmenge versammelte sich, und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie alle gaben ihm Recht, es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten. Der junge Mann war sehr stolz und prahlte noch lauter über sein schönes Herz.

Weiterlesen: Das perfekte Herz

Politik aus der Sicht eines 10-jährigen

Details

Es war einmal ein Bub mit 10 Jahren, der fragte seinen Vater was denn Politik sei. Der Vater meinte: »Natürlich kann ich dir das erklären.«

Weiterlesen: Politik aus der Sicht eines 10-jährigen

   
© Connection AG 2015